Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Schillerndes Fest: So lief die Gatsby-Party im CongressPark
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Schillerndes Fest: So lief die Gatsby-Party im CongressPark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:18 29.10.2018
Wie im Film: Die authentische Bühnenshow versetzte die Gäste der Gatsby-Party im CongressPark in die Zeit der goldenen 20er. Quelle: Gero Gerewitz
Wolfsburg

Diese Party hätte Jay Gatsby ganz sicher gefallen! Der über 90 Jahre alte Roman „The Great Gatsby“ von F. Scott Fitzgerald war Vorlage für das rauschende Fest, das Samstagnacht im CongressPark stattfand. 2200 Besucher, viele auch von außerhalb, ließen die goldenen 20er Jahre hochleben.

Charleston-Look und Schiebermützen

Welch herrlicher Anblick war das: Alle Gäste der ersten „Party like Gatsby“ hatten sich in Schale geworfen. Die Damen trugen glamouröse Kleider im Charleston-Look, hatten auffälligen Federschmuck im wassergewellten Haar und perfekt aufgetragenes Make-Up.

Smoking, Zylinder, Fliege oder wahlweise Hosenträger und Schiebermütze gab’s bei den Herren. „Das Publikum war eine echte Augenweide“, lobt CongressPark-Geschäftsführer Thomas Muth. Schließlich stehe und falle ein Fest auch mit den Gästen.

2200 stilecht gekleidete Gäste, mehrere Bühnen, Artistik, Musik und ein unvergleichliches Ambiente – das war die erste „Party like Gatsby“ im CongressPark in Wolfsburg. Vielleicht findet Ihr Euch ja selbst auf einem der Fotos wieder?

Aber auch das Drumherum war überaus gelungen: Stelzenläufer, Tänzerinnen und Akrobaten begrüßten eingangs die Besucher, im Spiegelsaal sorgte eine zehnköpfige Jazz-Combo mit 20er Jahre Sound für erstklassige Unterhaltung, an den runden Tischen mit opulenter Federdekoration nahmen die Gäste gern zwischen den ausschweifenden Tanzeinlagen Platz und ließen sich den Champagner schmecken. Und im großen Saal katapultierte ein atemberaubendes Bühnenspektakel aus Tanz, Artistik und Gesang die Besucher direkt in das schillerndste Jahrzehnt des vergangenen Jahrhunderts.

Kritik wird ausgewertet

Doch keine Party ist so gut, dass sie nicht noch besser gemacht werden könnte: lange Warteschlangen an den fünf Theken trübten bei manch durstigem Gast das Erlebnis. Manöverkritik erlaubt sich auch Thomas Muth: „Das werden wir beim nächsten Mal gemeinsam mit VW Group Services verbessern. Auch die Deko im Foyer hätte mehr sein und die Band im Spiegelsaal länger spielen können.“ Aktuell laufe mit dem Veranstalter der Gatsby-Reihe eine Feedback-Umfrage im Internet, bei der Besucher sagen können, was sie gut fanden und was nicht.

Dass sich der CongressPark zum Feiern eignet, davon ist Muth indes überzeugt. Und dass Wolfsburg mehr solcher Events vertragen kann, davon auch. „Wir machen uns deshalb auf die Suche nach ähnlichen Formaten“, so Muth.

Es geht weiter

Das Datum für die nächste 20er-Jahre-Sause steht übrigens schon: Am 26. Oktober 2019 dürfen sich die Wolfsburger auf ein neues, außergewöhnliches Fest freuen.

Von Claudia Jeske

Ein bunter Altar und eine Videoinstallation sind noch bis zum 3. November in der St.-Christophorus-Kirche zu sehen. Die Mexikanisch-Deutsche Gesellschaft feiert so den „Tag der Toten“ und möchte allen zeigen, worum es dabei geht.

31.10.2018

Für einen Trainingstag mit Ehrenamtlichen aus Barnstorf und Hattorf stellte die Neuland am Samstag ein Gebäude in der Dessauer Straße zur Verfügung. Die Brandschützer waren sehr dankbar – denn Quereinsteiger konnten hier erste Erfahrungen sammeln und alte Hasen lernten auch noch etwas dazu.

28.10.2018

Dem kalten Herbstwetter geht schnell die Puste aus: Nachdem sich besonders zum Wochenende hin kälteres Wetter in Niedersachsen durchgesetzt hat, steht zur kommenden Woche der nächste Wetterumschwung auch für Wolfsburg ins Haus.

28.10.2018