Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Schicke Cabrios im Automuseum
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Schicke Cabrios im Automuseum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 16.03.2017
Schmuckstück: Automusem-Chef Eberhard Kittler (r.) und Sascha Neumann (Volkswagen Classic) im Hanomag 2/10 PS von 1925. Quelle: Britta Schulze (2)
Anzeige
Wolfsbug

Heute gelten Oben-Ohne-Autos als Spaßfahrzeuge, doch das war zu Beginn nicht so: So hatte der Ruppe Piccolo aus Apolda in Thüringen von 1910 weder Dach noch Scheiben, dafür aber viele Anleihen an die Pferdekutsche. Doch der Anfang war gemacht. Schon in den 1920-ern wurden Cabrios begehrte Luxusgüter - auch wenn der niedliche Hanomag 2/10 PS von 1925 nicht so wirkt.

Das änderte sich in den 1930-ern, als Horch 853 A Kabriolett, Ford Eifel Roadster und Adler 2.0 LEV Kabriolett bewusst als Statussymbole designt wurden. In den 70-ern folgte der Einbruch: „Vor allem die amerikanischen Sicherheitsvorschriften machten den Herstellern zu schaffen“, erklärte Automuseum-Chef Eberhard Kittler. „Viele bauten Targas.“ VW stellte das „Erdbeerkörbchen“ auf vier Räder - den Golf mit Überrollbügel. Die Renaissance der Cabrios läutete dann der Mazda MX-5 ein - das Kult-Cabrio wird nach wie vor gebaut.

Liebhaberstück: Peter Sudeck (am Steuer) zeigt Eberhard Kittler und Susanne Wirsch (Automuseum) seinen Skoda Felicia Super.

„Aber auch im Ostblock gab es Cabrios“, betonte Kittler. Der Flechtorfer Peter Sudeck hat etwa seinen knallroten 1951er Skoda Felicia Super zur Verfügung gestellt. Und heute? Geht der Trend in Richtung SUV-Cabrio: Zu sehen ist eine Karmann-Studie (SUC), die das aktuelle Range Rover Evoque Cabrio vorwegnimmt. Und VW zeigt die Studie T-Cross Breeze - ein High-Tech-SUV-Cabrio.

Die Ausstellung läuft bis zum 17. September.

bis

Stadt Wolfsburg Hochsaison in Gärtnereien und Baumärkten - In Wolfsburg startet die Gartensaison

Blauer Himmel, die Sonne lacht und die Temperaturen steigen - das ist der Startschuss für viele Wolfsburger, Garten und Balkon mit Blumen zu verschönern. Bunte Primeln, Tulpen, Narzissen, Stiefmütterchen und Hornveilchen sind deshalb seit Anfang März der große Renner in Gärtnereien und Baumärkten.

16.03.2017
Stadt Wolfsburg Feier mit Hits der 1990er und 2000er - „Venga, Venga“: Riesen-Party im CongressPark

„Venga, Venga“ heißt es am Samstag, 18. März, im CongressPark. Dort steigt ab 22 Uhr Deutschlands größte 90er und 2000er-Party mit eigener Licht- und Lasershow. Mehr als 2000 Tickets sind bereits verkauft.

16.03.2017
Stadt Wolfsburg Telekom- und Computershop in der City - Einbrüche mit Gullydeckel

Nur wenige Minuten dauerte in der Nacht zum Donnerstag der Einbruch in einen Telekommunikations-Geschäft in der City. Die Täter zerstörten gewaltsam die Eingangstür und rafften danach diverse Mobiltelefone zusammen. Die Tür des gegnüberliegenden Computer-Shops hielt dagegen stand.

16.03.2017
Anzeige