Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Schandfleck? Mülltonnen in der Porschestraße

Wolfsburg Schandfleck? Mülltonnen in der Porschestraße

Mülltonnen sind wichtig, aber nicht unbedingt schön. Deshalb wollen Wolfsburg Marketing (WMG) und Stadt gemeinsam Mülltonnen, die an den Geschäften in der Fußgängerzone stehen, aus der Porschestraße verbannen.

Voriger Artikel
Die WAZ präsentiert den neuen Golf
Nächster Artikel
Abriss oder neue Nutzung? Wirbel um Billen-Gebäude

Kein schöner Anblick: Müllcontainer stehen mitten in der Fußgängerzone – und in der Kritik.

Quelle: Foto: Manfred Hensel

Schließlich habe die Stadt die Fuzo für Millionen Euro saniert, um sie schöner zu machen.

Das Ordnungsamt ist zurzeit unterwegs und schaut sich die Stellplätze der Mülltonnen vor Ort an. Gibt es Beanstandungen, sprechen die Mitarbeiter die Eigentümer der Häuser an und suchen mit ihnen nach Lösungen. Die WMG begrüßt die Aktion. Einzelhändler und Hausbesitzer seien schon auf die WMG zugekommen, um auf den Mülltonnen-Missstand hinzuweisen. „Ich freue mich über das Verantwortungsbewusstsein derer, die auch wirtschaftlich vom Erscheinungsbild ihrer Immobilien oder Geschäfte profitieren“, sagt Geschäftsführer Holger Stoye.

Ein weiteres Ärgernis seien Verpackungsabfälle, die zum Teil vor den Geschäften in der Porschestraße abgestellt werden. „Dafür wollen wir in den Gesprächen eine Lösung finden“, erklärt Alexandra Drebes von der WMG.

Die Stadt investierte in die Neugestaltung der Porschestraße elf Millionen Euro: Auf einer Fläche von 16.500 Quadratmetern erhielt die Porschestraße einen Naturstein-Belag, eine durchgängige Platanenallee sowie ein 730 Quadratmeter großes Glasdach über dem Hugo-Bork-Platz. Rund drei Jahre dauerte die Baumaßnahme, die 2010 abgeschlossen wurde.

Voriger Artikel
Nächster Artikel