Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Sanierung des Jugendhauses Ost
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Sanierung des Jugendhauses Ost
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:46 22.01.2015
Walter-Flex-Weg: Das Jugendhaus Ost soll saniert werden. Jetzt muss noch der Rat zustimmen. Quelle: Fotos: Hensel (Archiv)
Anzeige

Das Jugendhaus ist eines der ältesten Gebäude Wolfsburgs und wird schon seit 36 Jahren von jungen Menschen besucht. Aufgrund von Brandschäden können einige Räume schon seit vielen Jahren nicht mehr genutzt werden, außerdem ist das Haus nicht barrierefrei. Sanierungsbedürftig sind laut Stadt-Sprecher Andreas Carl unter anderem die Elektro- und Heizungsinstallation, das Dach und die Sanitäreinrichtungen.

Wie üblich sind die Aktiven des Jugendhauses Ost über einen Aktionsrat an der Umgestaltung „kontinuierlich, gleichberechtigt und aktiv“ eingebunden. Schließlich wird das Jugendhaus von jungen Männern und Frauen selbstverwaltet. Ein Mitglied, das zurzeit Architektur an der Bauhaus-Universität Weimar studiert, hat die Umgestaltung sogar in eine Semesterarbeit einfließen lassen. Diese Ideen wurden in die Pläne und Modelle mit eingearbeitet.

Ortsrat Stadtmitte und Jugendhilfeausschuss beraten am Dienstag, 27. Januar, über die Sanierung, der Rat entscheidet abschließend am Mittwoch, 11. Februar.

ke

Bei dieser politischen Auseinandersetzung flogen die Fäuste. Zwei junge Leute (17 und 21 Jahre) griffen letztes Jahr im Europawahlkampf zwei Plakate-Kleber der AfD an, es kam zur handfesten Keilerei. Der Prozess vor dem Amtsgericht musste aber im ersten Anlauf ausgesetzt werden - ein wichtiger Zeuge fehlte.

21.01.2015

Wolfsburg diskutiert weiter über den islamistischen Terror. Für reichlich Gesprächsstoff sorgte der offene Brief der Familie von Ayoub B. (WAZ berichtete). Derweil entschied das Land: Die VW-Stadt bekommt keine Beratungsstelle gegen Salafismus. Über diese Entscheidung zeigte sich Angelika Jahns (CDU) „fassungslos“ (siehe Interview).

22.01.2015

Zwei Einbrüche wurden am Dienstag in Wolfsburg verbucht. Die unbekannten Täter machten Beute im Wert von von mehreren Tausend Euro.

21.01.2015
Anzeige