Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Sanierte Skulptur im Hallenbad aufgestellt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Sanierte Skulptur im Hallenbad aufgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 01.08.2016
Es ist gleich geschafft: Das Kunstwerk „Auflösung Kugel“ kehrt zurück in den Innenhof des Hallenbades. Die Arbeit musste saniert und die Unterkonstruktion erneuert werden. Quelle: Foto: Sebastian Bisch
Anzeige

Hallenbad-Chef Frank Rauschbach ist froh, dass sie nun wieder da ist: „Die Skulptur ist eine schöne Bereicherung für unser Haus.“

Die kugelähnliche Skulptur schuf der Gifhorner Künstler Maximilian Stark, sie wurde 1966 am Hallenbad aufgestellt, das damals noch ein Schwimmbad war. Das gute Stück kam jedoch in die Jahre. „Wir haben Korrosionsschäden und Kratzer festgestellt“, sagt Steffi Crain vom Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation. Das Institut dokumentiert und betreut die Kunstwerke, die im öffentlichen Raum stehen. Es macht aber noch mehr. „Wir ordnen sie auch in die Stadtgeschichte ein“, erklärt Leiterin Anita Placenti-Grau.

Im Oktober 2015 holte die Kunstgießerei von Marc-Andreas Hofmeister das Kunstwerk, das einen Durchmesser von 1,80 Metern hat, ab. Die Sanierung der Skulptur war ziemlich aufwändig, der Aufbau auch. „Der Abbau war einfacher“, erklärt der Gußmeister. Hofmeisters Team entfernte Kratzer und Korrosionsschäden an der Arbeit. Eine besondere Herausforderung war die Unterkonstruktion, die starke Schäden aufwies. Auch sie ist jetzt komplett neu.

Am frühen Sonntagmorgen flüchtete in Detmerode ein unbekannter Täter nachdem er versucht hatte, in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses einzubrechen. Vermutlich fühlte sich der Täter durch einen Anwohner gestört. Die Polizei sucht nach Zeugen der Tat.

01.08.2016

Wolfsburg. Schlag gehen die organisierte Rauschgiftkriminalität. Die Braunschweiger Polizei hat sechs Mitglieder einer deutsch-albanischen Bande festgenommen, alle kommen aus Wolfsburg und Helmstedt. Zudem wurden ein Kilo Kokain und 50 Kilo Marihuana sicher gestellt, Straßenverkaufswert der Drogen: über eine halbe Million Euro.

01.08.2016

Wolfsburg. Die Braunschweiger Band Bluespower begeisterte am Samstag ihr Publikum mit klassischem Chicago-Blues auf dem Hugo-Bork-Platz. Bei angenehmem Wetter war das vierte kostenlose Konzert im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Jazz & More“ bestens besucht.

03.08.2016
Anzeige