Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Sandkiste gesperrt: Anwohner sind besorgt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Sandkiste gesperrt: Anwohner sind besorgt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:36 08.03.2017
Vogtlandweg: Anwohner machen sich Sorgen, weil die Sandkiste seit Wochen abgesperrt ist. Die Neuland will sie demnächst reparieren. Quelle: Manfred Hensel
Anzeige

„Die Arbeiten wurden aber verschoben, weil unser Gärtner-Team damit beschäftigt ist, Sturmschäden zu beseitigen“, so Neuland-Sprecherin Ilona Krause.

In dem Sandkasten haben sich einige Betonplatten gelöst. „Damit sich niemand verletzt, müssen wir alles instandsetzen“, erklärt Ilona Krause. Deshalb ließ die Neuland den Bereich vor einigen Wochen absperren - aus Sicherheitsgründen. Die Reparaturarbeiten sollten anschließend beginnen, doch dann kamen die Stürme: Bäume knickten um, Äste wurden beschädigt, fielen auf den Boden oder drohten herunterzufallen. Diese Schäden schnell zu beseitigen, hatte Vorrang. „Deshalb mussten wir die Reparatur an dem Sandkasten verschieben“, so Ilona Krause.

Drei Wochen lang war nichts passiert, das machte Anwohnerin Monika Kloss stutzig. Sie geht gern mit Kindern dort spielen und wunderte sich, dass der Sandkasten großräumig abgesperrt ist. Ihre große Sorge: „Die Sandkiste soll verschwinden.“

Soll sie nicht, bekräftigt die Neuland: In dieser Woche sei der Reparaturbeginn geplant, um dann die Arbeiten möglichst schnell abzuschließen.

syt

Er rastete im Jobcenter komplett aus, weil er seinen Scheck nicht einlösen konnte: Ein 42-jähriger Mann hat am letzten Freitag vier Arbeitsamt-Mitarbeiter verletzt - er warf unter anderem mit einem Blumentopf nach den Angestellten. Die Polizei hatte Mühe, ihn festzunehmen. Geschäftsführer Ingo Schrader: „Wir führen jetzt einen Sicherheitsdienst ein.“

05.08.2015

Umweltalarm am Mittellandkanal. Im Yachthafen schlug Dienstag früh ein verwaistes Sportboot leck, Öl und Diesel flossen aus. Die Feuerwehr legte eine Ölsperre; um die Bergung der halb versunkenen „Xandin“ muss sich nun der Besitzer kümmern.

07.08.2015

Barnstorf. Spektakulärer Unfall Dienstag Vormittag im Hattorfer Holz in Barnstorf: Ein Lastwagen kappte in der Feldmark eine Stromleitung. Riesen-Glück für den Fahrer: Es handelte sich um eine Niedervolt-Leitung mit nur 400 Volt, der Mann blieb unverletzt.

04.08.2015
Anzeige