Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Salzteich: Bauarbeiten beginnen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Salzteich: Bauarbeiten beginnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 17.10.2013
Wohnen am Salzteich: Die Bauarbeiten am Stettiner Ring beginnen. Hier entstehen vier Stadtvillen mit 20 Wohnungen. Quelle: Foto: Hensel
Anzeige

Die Begutachtung ist für den Investor eine wichtige Vorbereitungsmaßnahme, um sich vor späteren Klagen zu schützen. Das Projekt war umstritten: Nachbarn fürchteten, der Boden könne sich absenken und so Schäden an den bestehenden Häusern verursachen - es gebe alte Bergbau-Schächte im Untergrund. Das Bergbauamt hatte diese Vermutung allerdings nicht bestätigt.

Trotzdem sollen parallel zu den Tiefbauarbeiten ab der kommenden Woche auch sämtliche Schwingungen ständig auf Grenzwerte überwacht werden, versichert Kruse.

Mehr Sorge macht ihm persönlich im Moment der durch den Regen aufgeweichte Boden, er muss erst verfestigt werden, bevor die schweren Baumaschinen anrücken können. Schließlich soll als erstes eine Tiefgarage mit 40 Stellplätzen entstehen. Der Bauverkehr wird über die Wohltbergstraße laufen.

  • Sechs Millionen Euro kostet der Bau der vier Stadtvillen. Zehn hochpreisige Wohnungen (ab 250.000 Euro) sollen im Sommer 2014 fertig sein, zehn weitere dann im Winter 2014.

amü

Wolfsburger Tierorganisationen führten am Wochenende auf dem Hugo-Bork-Platz eine Mahnwache für gequälte Hunde in Rumänien durch. Auch die Tiertafel mit Doris Schönebeck und die Tierhilfe mit Sven Ulf Weilharter nahmen daran teil. Viele Bürger schauten interessiert hin.

17.10.2013

Wolfsburger Senioren als Models: Für die neue Broschüre „Wolfsburg im besten Alter“ standen Mitglieder des Seniorenrings sowie der Leiter des Seniorenservice-Büros selbst vor der Kamera.

17.10.2013

Dreistigkeit siegt - nach diesem Motto geht offenbar der Serien-Einbrecher vor, den die Polizei seit letzter Woche mit einem Phantombild sucht (WAZ berichtete). Der Unbekannte bricht in Miethäusern mit brachialer Gewalt Wohnungstüren auf und stiehlt alles, was nicht niet- und nagelfest ist - am helllichten Tage. Die Polizei wirft dem Verdächtigen mittlerweile schon 15 Taten vor.

14.10.2013
Anzeige