Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Saarstraße: Familie Ponoran ist verzweifelt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Saarstraße: Familie Ponoran ist verzweifelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 01.06.2014
Saarstraße: Das Wasser staute sich auf dem Dach und suchte sich danach einen Weg durch die Wohnungen. Quelle: Photowerk (gg/amü)
Anzeige

Die Wohnungsgesellschaft bot Mihaela und Volodea Ponoran die Unterbringung in einem Hotel an, vorerst kam das Ehepaar bei Angehörigen unter. Ärger gibt es wegen des Schadenersatzes. Möbel und technische Geräte wurden durch das Wasser stark beschädigt. Ponorans Hausratversicherung lehnt Zahlungen ab, denn der Schaden sei nicht in der Wohnung entstanden und damit Sache des Vermieters. Alles ist durchnässt, sogar in die Küchenschubladen strömte Wasser, Laminat wellt sich, Schränke sind aufgequollen. Volodea Ponoran will, dass die Neuland zahlt, denn laut Feuerwehr habe eine verstopfte Regenrinne zu dem Wassereinbruch geführt. Das sieht die Neuland derzeit anders. „Eine endgültige Klärung der Schadensursache ist erst möglich, wenn das Wetter trockener ist. Ein Termin ist für die kommende Woche angesetzt. Daher können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch keine verlässliche Information hierzu, ebenso wie zur Schadenhöhe, geben“, so Neuland-Sprecherin Stefanie Geisler. Seit Mittwoch laufen Aufräumarbeiten der Neuland in der Wohnung, das Mobiliar werde zwischengelagert.

amü

Eine Neuordnung des Verkehrs rund um den Bahnhof wollen die Grünen. Dafür soll die Stadt prüfen, ob der Nordkopf-Tunnel verlängert werden könnte und was das kosten würde. „Es wäre eine Chance, die Busse sinnvoller zu leiten und gleichzeitig die Geschäfte am Nordkopf zu stärken“, meint Fraktionschef Sieghard Wilhelm.

01.06.2014

Christel und Dieter Rothe ziehen sich aus dem Galerie-Theater zurück - aus Altersgründen. Ende Dezember ist Schluss, dann übernimmt das Hallenbad-Kulturzentrum die Räume am Rothenfelder Markt. „Name, Programm und Atmosphäre: Alles bleibt erhalten“, sagt Christel Rothe.

01.06.2014

Im Vergleich zu den Vorjahren verlief der Vatertag in Wolfsburg gestern für Polizei und Ordnungsdienst relativ ruhig. „Der Wettergott hat gut mit uns zusammen gearbeitet“, bilanzierte Einsatzleiter Peter Kühne. Vielen war es zu kalt zum Wandern. Trotzdem gab es noch einiges zu tun.

29.05.2014
Anzeige