Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
SPD und FDP für Hallenbad-Umbau schon 2016

Wolfsburg SPD und FDP für Hallenbad-Umbau schon 2016

Geht es nach SPD und FDP, dann sollen die Planungen für den Hallenbad-Umbau bereits im nächsten Jahr starten. Die Verwaltung will die Veränderungen im Kulturzentrum am Schachtweg hingegen frühestens in 2016 angehen.

Voriger Artikel
Einbruchsserie: Gleich neun Taten am Wochenende
Nächster Artikel
Kurzgeschichten voller Phantasie

Hallenbad: SPD und FDP fordern, dass die Planung für den Umbau auf 2015 vorgezogen werden. 2016 könnte dann schon gebaut werden.

Quelle: Roland Hermstein

Schon 2012 beschloss der Kulturausschuss mehrheitlich die Modernisierung des Hallenbads, bislang hat sich dort aber noch nichts getan. Auf Grund anderer Baumaßnahmen wurde der Hallenbad-Anbau immer wieder verschoben, so Frank Helmut Zaddach, kulturpolitischer Sprecher der SPD.

Jetzt soll die Planung nach Vorstellung der Verwaltung frühestens in zwei Jahren in Angriff genommen werden. „Viel zu spät. Wenn wir das Hallenbad weiter unterstützen und als Veranstaltungsort festigen wollen, muss jetzt etwas passieren“, betont Zaddach. FDP-Ratsfrau Kristin Krumm ergänzt: „Die Umkleidesituation für Gruppen und Kurse des Tanzenden Theaters ist momentan nicht akzeptabel. Da muss sich dringend etwas ändern.“ Deshalb soll die Planung nächsten Jahr starten, damit 2016 umgebaut werden kann.

Geplant ist laut Hallenbad-Chef Frank Rauschenberg ein Anbau an der Ostseite des Gebäudes, dem jetzigen Backstage-Bereich. Dort sollen unter anderem Umkleidekabinen, ein Atelier und ein Multifunktionsraum entstehen. Rauschenbach begrüßt den Antrag von SPD und FDP: „Wir möchten gerne eine Zeitschiene haben, wann was passiert, denn wir benötigen vor dem Umbau ein Jahr Vorlauf, um unser Programm entsprechend zu planen.“

ke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr