Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
SPD: Obdachlosensiedlung renovieren!

Wolfsburg SPD: Obdachlosensiedlung renovieren!

Der SPD-Arbeitskreis Soziales besuchte jetzt die Obdachlosenunterkunft in der Borsigstraße. Dabei stellten die Politiker fest, dass sich etliche Wohnungen in einem massiv renovierungsbedürftigen Zustand befänden. Auch über notwendige Ersatzbauten müsse man nachdenken.

Voriger Artikel
Der Tag danach: So war die Lage in Hannover
Nächster Artikel
Vorlesetag: Sängerin Maite Kelly ist dabei

Obdachlosensiedlung in der Borsigstraße: Die SPD sieht dringenden Renovierungsbedarf.

Quelle: Manfred Hensel

Ingolf Viereck: „Aus dem Personenkreis der Obdachlosen und Nichtsesshaften wird es dauerhaft eine Nachfrage geben. Daher sollte über notwendige Ersatzbauten nachgedacht werden.“

Die Unterkunft besteht aus fünf Wohnblöcken, die einzelnen Zimmergrößen variieren zwischen elf und 66 Quadratmetern. Derzeit zählt die Borsigstraße 140 Bewohner, der Höchststand wurde im Januar 2015 mit 153 Bewohnern gezählt. Ein Bewohner hält sich seit 1988 - also 27 Jahre - in der Unterkunft auf. Seit Januar verringerte sich die Bewohnerzahl um 13 Personen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände