Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg SPD-Bundeskonvent mit Spitzenpolitikern
Wolfsburg Stadt Wolfsburg SPD-Bundeskonvent mit Spitzenpolitikern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 06.09.2016
Kleiner SPD-Bundesparteitag: 250 Delegierte - darunter Parteichef Siegmar Gabriel und Ministerpräsident Stephan Weil - beraten in Wolfsburg über das CETA-Freihandelsabkommen. Quelle: Archiv
Anzeige

Unter den 250 Delegierten sitzt möglicherweise auch eine Wolfsburgerin: Christa Westphal-Schmidt. „Ich bin stellvertretende Delegierte für den SPD-Bezirk Braunschweig“, erklärt sie. Fällt einer der vier offiziellen Delegierten aus, springt Westphal-Schmidt ein: „Das steht aber noch nicht fest.“

Fest steht hingegen, dass der SPD-Bundesvorstand samt dem Vorsitzenden Sigmar Gabriel nach Wolfsburg kommt. Eingeladen sind auch alle sozialdemokratischen Ministerpräsidenten - etwa der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil - und der Vorsitzende der Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann. Die SPD will in Wolfsburg entscheiden, ob sie den CETA-Vertrag mitträgt, der als „Blaupause“ für das umstrittene TTIP-Abkommen mit den USA gilt.

Auch CETA ist umstritten: So kündigt Bastian Zimmermann von der Wolfsburger Linken über Facebook „Proteste mehrerer Gruppen“ für den 19. September an. Worte, die Wolfsburgs Polizeisprecher Sven-Marco Claus ganz aufmerksam liest: „Wir als Polizei werden vorbereitet sein“, sagt er.

bis

Am 11. September werden der Rat der Stadt und die Ortsräte gewählt - aber nicht der Oberbürgermeister. Amtsinhaber Klaus Mohrs (SPD) wurde bis Ende 2019 gewählt. Über die ungewöhnliche Konstellation sprach die WAZ mit dem Stadtoberhaupt.

06.09.2016

Innenstadt. Seit zehn Jahren kämpft das Phaeno mit Wasser, das von der Decke in die Tiefgarage tropft. Eigentlich sollte das Problem längst behoben sein, doch noch immer warnen Schilder an den Kassenautomaten vor dem Tropfwasser.

09.09.2016

Wolfsburg/Gifhorn. Die Galiziendeutschen planen zum Tag der Heimat eine große Aktion in Gifhorn. Am Sonntag, 11. September, gibt es in der Stadthalle mehrere Vorträge und eine Ausstellung.

09.09.2016
Anzeige