Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Rutschen im Badeland: Im Oktober soll alles fertig sein

Wolfsburg Rutschen im Badeland: Im Oktober soll alles fertig sein

Der Umbau der Badeland-Rutschen liegt im Zeitplan. Gestern gaben Betriebsleiter Torsten Krier, Sport-Geschäftsbereichsleiter Timo Kaupert und Thorsten Werner, Vorsitzender des Sportausschusses, einen Überblick über das 677.000-Euro-Projekt. Anfang Oktober soll alles fertig sein.

Voriger Artikel
Public Viewing im Hallenbad
Nächster Artikel
Keine Mücken, aber Wespen

Umbau der Rutschen: Timo Kaupert, Thorsten Werner und Torsten Krier zeigen den Baufortschritt.

Quelle: Roland Hermstein

Ende Juli begann die aufwändige Demontage der Black-Hole-Rutsche (WAZ berichtete). „Sie wird energetisch saniert, ihr Verlauf bleibt unverändert, aber es gibt optische Lichteffekte“, erklärt Kaupert. In den Röhren sind Motive wie Drachen und Flammen angebracht worden, die leuchten. Viele Elemente der Black Hole sind schon ausgetauscht. Wenn alle zusammengesetzt sind, bilden sie innen eine glatte Fläche, „dann gibt es kein Geholper beim Rutschen“, freut sich Werner, der bekennender Rutschen-Fan ist.

Am 25. August beginnen dann die Arbeiten an der zweiten Rutsche: Sie wird abgebaut, eine neue Trichterrutsche entsteht dafür. „Sie wird die Attraktivität des Badelandes noch einmal steigern“, ist Torsten Krier überzeugt. Das Fundament ist bereits gegossen.

Dafür müssen die Besucher in Kauf nehmen, dass sie wegen der Bauarbeiten vier bis fünf Wochen nicht rutschen können. An beiden Rutschen werde zeitgleich gearbeitet, dass lasse sich nicht ändern. „Wir sind froh, dass während der Sanierung der Black Hole wenigstens die andere Rutsche geöffnet war“, so Krier. Anfang Oktober soll die komplette Maßnahme abgeschlossen sein. Für die Zeit in den Herbstferien planen Stadt und Badeland eine Aktion: Besucher sollen den Rutschen einen Namen geben.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände