Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Russian Circus On Ice kommt nach Wolfsburg
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Russian Circus On Ice kommt nach Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 25.10.2018
Russian Circus on Ice: Farbenprächtig und phantasievoll ist die neue Show „Alice im Wunderland“. Quelle: Veranstalter
Wolfsburg

Mit einer eindrucksvoll inszenierten neuen Eisshow, einer Symbiose aus Eistanz und atemberaubender Zirkusakrobatik, nimmt der „Russian Circus On Ice“ das Publikum mit auf eine zauberhafte Reise in eine magische Märchenwelt.

Phantasievoll und bunt: „Alice im Wunderland“

Zum Inhalt: Alice ist eingeschlafen und hört im Traum plötzlich eine Stimme, die einem weißen Kaninchen gehört, das ein Jackett trägt und in einem Baum verschwindet. Seit wann gibt es im Baum eine Tür? Alice folgt dem Kaninchen neugierig und fällt plötzlich hinunter in einen langen Schacht. Damit beginnt eine abenteuerliche Reise für Alice, auf der sie vielen wundersamen Lebewesen wie der Grinsekatze, dem verrückten Hutmacher und der Herzkönigin begegnet.

Das Ensemble besteht aus begnadeten Eiskunstläufern und Artisten. Quelle: Veranstalter

Mit Anmut, Schönheit und Eleganz, mit Leichtigkeit sowie erstaunlicher technischer Präzision wird das Publikum in den Bann einer grenzenlosen Fantasie gezogen. Über 300 prachtvolle Kostüme, neue innovative und einfallsreiche Regie, spektakuläre Choreografien, mitreißende Musik und atemberaubende Akrobatik erschaffen ein einmaliges, magisches Spektakel.

„Russian Circus On Ice“ gibt es seit 50 Jahren

„The Russian Circus On Ice“ begeistert seit 50 Jahren als erster Eiszirkus der Welt das Publikum mit immer neuen, spektakulären Shows auf Kufen. Nur die besten Eistänzer und Akrobaten schaffen den Sprung in dieses Ensemble.

Von der Redaktion

Bei einem schweren Unfall auf einer Baustelle in Heiligendorf hatte sich ein Dachdecker lebensgefährlich verletzt, weil das Gerüst zu weit von der Hauswand entfernt war. Das Amtsgericht Wolfsburg hat jetzt das Verfahren gegen den Chef des Verunglückten eingestellt.

28.10.2018

Zwei Männer haben sich in Wolfsburg als Zivilpolizisten ausgegeben und forderten einen Autofahrer auf, 50 bis 100 Euro Strafe zu zahlen. Angeblich sei er zu schnell gefahren. Eine simple Frage brachte die Betrüger von ihrem Vorhaben allerdings ab.

25.10.2018

Im Hattorfer Holz soll der unter Naturschutz stehende Schwarzstorch heimisch werden. Der Geschäftsbereich Grün, die Untere Naturschutzbehörde und die Stadtforst planen noch in diesem Winter Bruthilfe und ein Tümpel nahe des Stemmelbachs anzulegen.

25.10.2018