Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Runde Sache: Jo-Jo-Wochenende im Phaeno
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Runde Sache: Jo-Jo-Wochenende im Phaeno
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 14.02.2016
Jo-Jo-Profis bei der Arbeit: Malte Voß brachte Besuchern ein paar seiner Tricks bei. Quelle: Tim Schulze
Anzeige

„Jo-Jos sind tolle Dinge, die man überall mit hinnehmen kann. Die Werkstatt ist eine gute Sache für Jung und Alt“, lobte Besucher Matthias Puf aus Lehre. Gemeinsam mit seinem Sohn Julien (10) bastelte er sein eigenes Jo-Jo - aus Knöpfen, Schallplatten und CDs.

Im Phaeno-Krater zeigten der Deutsche Meister Malte Voß und der fünffache Europameister im Jo-Jo, Dave Geigle, einfache Tricks zum Nachmachen. Voß zeigte zum Beispiel die „Affenschaukel“. Er brachte den Besuchern auch bei, mit ihrem Jo-Jo Gassi zu gehen!

In einzelnen Shows führten die Künstler außerdem besondere Kunststücke mit dem kleinen Spielzeug vor und boten die vielfältige Welt des Jo-Jos dar. „Die Spezialität von Dave Geigle ist, mit mehreren Jo-Jos gleichzeitig zum Beispiel Loops zu erzeugen. Malte Voß zeigt eher feingliedrige Fadentricks“, erklärte Veranstaltungsleiter Dominik Essing.

„Die Show war richtig schön. Besonders die leuchtenden Jo-Jos am Ende haben mir gut gefallen“, schwärmte die zehnjährige Katharina von Schassen über den Neon-Effekt während der Vorführung.

Neben vielen Mitmachaktionen gab es aber auch eine Entdeckertour speziell zu dem Thema der Sonderausstellung. Hier stand besonders die Kraft des Kreisels oder der Drehscheibe im Mittelpunkt. Geboten wurde den Besuchern im Rahmen der aktuellen Ausstellung „MechanixX“ unter anderem ein Rodeo-Kreisel und ein Riesen-Jo-Jo, welches sich bis zu 45 Minuten am Stück drehen kann.

lhu

Die Wolfsburger AWO möchte ihrem Vorstand eine Verjüngungskur verpassen. Doch der Punkt wurde am Samstagvormittag bei der Jahreshauptversammlung von der Tagesordnung gestrichen: aus Mangel an Freiwilligen für die Vorstandsarbeit.

14.02.2016

Besonders dreist waren zwei Einbrecherinnen am Freitagmittag in der Wolfsburger Innenstadt. Sie betätigten sämtliche Klingeln eines Mehrfamilienhauses in der Hoffnung auf Einlass. Nachdem ihnen durch Bewohner die Tür geöffnet wurde, begannen die Damen Wohnungen aufzubrechen bis sie von einer Mieterin aufgeschreckt wurden und flüchteten.

14.02.2016

„Laudate Dominum“, der gemeinsame Chor der Kirchengemeinden St. Elisabeth und St. Raphael, hatte jetzt Jahreshauptversammlung. Die Mitglieder wählten ihren Vorstand einstimmig neu.

13.02.2016
Anzeige