Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Rummel: Action- und Familienkarten!
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Rummel: Action- und Familienkarten!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 02.05.2015
Spaß für Groß und Klein: Bei der WAZ gibt es Action- und Familienkarten für den Rummel. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Viele attraktive Fahrgeschäfte werden im Mai zahlreiche Besucher auf das Festgelände am Allerpark locken. Mit den Action- und Familienkarten der WAZ lässt sich beim Fahrvergnügen Geld sparen - fast 50 Prozent vom Normalpreis.

Für 19 Euro bieten die Sammelkarten für Familien Spaß auf 13 Kinder-Fahrgeschäften inklusive Wildwasserbahn, Riesenrad, Devil Dance oder Alpenhotel. Die „Wildwasserbahn“ sei trotz der Höhe „etwas für die ganze Familie“, verspricht Peter Vorlop, Sprecher der Schausteller.

Mit der Action-Karte für Karussell-Fans gibt‘s ebenfalls für 19 Euro tolle Attraktionen - mit Kreisch-Garantie auf der Achterbahn „Wilde Maus XXL“ und dem Kult-Fahrgeschäft „Break-Dancer“. Im dem ungewöhnlichen Horror-Haus „Panic Room“ mit Live-Darstellern treffen die Besucher auf Horror-Filmfiguren wie Freddy Krüger und Hannibal Lector. Außerdem gehören Top Spin, Star Flyer, Gladiator, Top, Spin, Alpenhotel und Autoskooter dazu.

Wichtig für Rummelkarten-Käufer: Die einzelnen Fahrscheine sind nur zusammen mit dem Stammabschnitt gültig - der muss bei Fahrtantritt vorgezeigt werden.

Massenandrang am Gotteshaus: Anwohner der Nordstadt stöhnen über die Parkplatzsituation. Seit sich mehrere katholische Gemeinen zusammengeschlossen haben, herrsche an der St.-Bernward-Kirche immer häufiger Ausnahmezustand.

01.05.2015

Wolfsburg hat in Bezug auf Bildung Schritte in die richtige Richtung gemacht. Das zeigt der Bildungsbericht, den Guido Stolle (Bildungsbüro), Iris Bothe (Stadträtin) und Prof. Dr. Hans Döbert (Institut für Internationale Pädagogische Forschung Berlin) gestern vorstellten. „Wenn man harte Arbeit leistet, kann man den Weg weitergehen“, so Döbert.

01.05.2015

Die Kibbutz Contemporary Dance Company ist bereits zum vierten Mal bei den Movimentos-Festwochen der Autostadt, heute um 20 Uhr feiern die 18 Tänzer die Weltpremiere von „Lullaby for Bach“ im alten Kraftwerk. Bis 2. Mai ist die Choreografie dort zu sehen - alle Aufführungen sind ausverkauft.

01.05.2015
Anzeige