Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Rückwärts gegen Skoda Yeti gestoßen - Geschädigter gesucht

Wolfsburg Rückwärts gegen Skoda Yeti gestoßen - Geschädigter gesucht

Die Polizei Wolfsburg sucht einen Skoda Yeti-Fahrer, der seinen Pkw am Sonntag Nachmittag auf dem Parkplatz am Nordfriedhof geparkt hatte.

Voriger Artikel
O’zapft is! Traumstart für den Wolfsburger Rummel
Nächster Artikel
Nach Flucht über Baugerüst: Polizei schnappt Einbrecher

Gegen 13.45 Uhr stellte ein 82 Jahre alter Wolfsburger seinen VW Fox auf dem Parkplatz am Nordfriedhof zum Parken ab. Dabei vergaß der Mann, die Handbremse anzuziehen. Deshalb rollte sein Fahrzeug rückwärts gegen einen silbernen Skoda Yeti. Der Wolfsburger bemerkte den Anstoß, konnte aber zunächst keinen Schaden erkennen. Deshalb begab er sich auf den Friedhof.

Als der 82-Jährige ein paar Minuten später zu seinem Fahrzeug zurückkehrte war der Yeti nicht mehr auf dem Parkplatz. Bei nochmaliger Nachschau war nun doch ein leichter Schaden an seinem Pkw erkennbar, so dass der Wolfsburger davon ausgeht, auch einen kleinen Schaden am Heck des Yeti verursacht zu haben.

Der Fahrer des geschädigten Fahrzeuges wird gebeten, sich mit der Polizei unter Telefon 05361-46460 in Verbindung zu setzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände