Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Rudelsingen war riesige Gaudi
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Rudelsingen war riesige Gaudi
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 18.05.2016
Eine riesige Gaudi: Tobias Sudhoff begleitete das Rudelsingen am Klavier. Quelle: Foto: Roland Hermstein
Anzeige

Die Besucherschar motiviert zu dieser sportlichen Leistung hatte Tobias Sudhoff, ausgewiesener Vorsänger, Pianist und Moderator der Aktion. Wie immer mit launigen Sprüchen auf kesser Lippe, heizte er den Frohsinn an, trefflich unterstützt von Gereon Homann am Schlagzeug. Querbeet wurde ohne Textunsicherheiten durch die kunterbunte Welt der Schlager und Pop-Songs geschmettert, was die Stimmbänder hergaben - die Liedzeilen zum Ablesen waren ja auf eine Leinwand projiziert.

Da wünschte man sich zum (fast romanischen) Auftakt Unendlichkeit „an Tagen wie diesen“, um darauf den Weg nach Amarillo zu erfragen oder dem „Highway To Hell“ zu folgen. Kein Rudelsingen ohne Balu, den Bären aus dem Dschungelbuch, und dessen Tipp: „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ - eine musikalische Bärenweisheit, sich der Alltagssorgen zu entledigen.

Waren bei vergangenen Veranstaltungen weibliche Fans klar in der Überzahl, suchten diesmal auch etliche Männer Zugang zum vergnüglichen Karaoke-Wahnsinn. An vorderster Front Olaf, den Rudelsingen-Chef Sudhoff deshalb prompt zum Konzertmeister des Abends ernannte: „Du bist naturbegabt, das sieht und hört man.“ Olaf freute sich über das Kompliment, seine Freundin auch, und dem Publikum war’s ebenfalls recht. Eine Riesen-Gaudi, der die nächste bereits im Oktober folgen wird.

km

Wolfsburg. Brandheiße Spur bei der Fahndung nach den drei RAF-Terroristen: Die Staatsanwaltschaft hat gestern aktuelle Fotos von Ernst-Volker Staub und Burkhard Garweg veröffentlicht.

18.05.2016

Wolfsburg. Oldtimerfreunde, die ihren Käfer liebevoll und originalgetreu restaurieren und fahren, gibt es viele. Doch der Käfer von Wolfgang Heuberger ist einmalig. Er steht sogar im Guiness-Buch der Rekorde: Auf ihm kleben 50.350 Briefmarken aus aller Welt. Und vielleicht rollt er bald wieder über Wolfsburgs Straßen.

18.05.2016
Stadt Wolfsburg Wildschwein-Problem spitzt sich zu: - Frischling wurde von Auto totgefahren

Wolfsburg. Die Probleme mit Wildschweinen an der Frankfurter Straße spitzen sich zu. Am Montagabend wurde ein Frischling von einem Auto totgefahren - „das wird nicht der letzte Unfall bleiben“, befürchtet Fallerslebens Polizeichef Jens aus dem Bruch. Stadt, Polizei und Jäger diskutieren permanent über Gegenmaßnahmen, selbst ein Beschuss wird nicht mehr ausgeschlossen.

17.05.2016
Anzeige