Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Rouven Oltmanns startet Kraftakt für guten Zweck

Wolfsburg Rouven Oltmanns startet Kraftakt für guten Zweck

Der Wolfsburger Rouven Oltmanns hat am Freitag, 27. Dezember, einen riesigen Kraftakt vor sich. In seinem Fitnessstudio „Mrs. Sporty“ will sich der 39-Jährige für den guten Zweck durch ein rund neunstündiges Zirkeltraining kämpfen. Der Erlös der Aktion geht an den Förderverein „Heidi“ für krebskranke Kinder. Es können noch Sportlerinnen hinzukommen.

Voriger Artikel
Container brannte
Nächster Artikel
Eigenen Opa mit Messer bedroht!

Seit Jahren richtet Oltmanns sportliche Benefiz-Aktionen für „Heidi“ aus, darunter eine regelmäßige Radtour nach Travemünde (WAZ berichtete). „In diesem Jahr habe ich mir zum Jahresabschluss etwas anderes ausgedacht“, sagt Oltmanns.

Im „Mrs. Sporty“ traut er sich selbst an einen 50-Runden-Zirkelparcours heran – also 50 Runden am Stück mit jeweils acht Stationen Ausdauer- und Krafttraining. Oltmanns: „Dies entspricht etwa 8,75 Stunden und 15.000 verbrannten Kilokalorien!“

Mitglieder wollen ihn unterstützen, sie haben sich jeweils zehn bis 15 Runden vorgenommen (ein übliches Training umfasst drei oder vier Runden). Bis auf Oltmanns nehmen übrigens nur Frauen teil – der Club ist nur für weibliche Mitglieder geöffnet. Wer bei der Benefiz-Aktion mitmachen will, kann sich unter Tel. 05361/7017951 im „Mrs. Sporty“ melden oder am 27. Dezember ab 9 Uhr einfach vorbeikommen. Der Erlös für „Heidi“ kommt durch Spenden zusammen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr