Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Rothenfelde: Was wird aus dem Fachwerkhaus?

Wolfsburg Rothenfelde: Was wird aus dem Fachwerkhaus?

Schmuck sehen sie aus, die einstigen Arbeiter- und Beamtenhäuser am Rothenfelder Markt. Seit zwei Jahren steht eine der Fachwerkbauten allerdings nun schon leer - in der Stadtverwaltung prüft man, was aus dem ehrwürdigen Haus werden soll.

Voriger Artikel
Film und Fußball: Bereiche gesperrt
Nächster Artikel
Andreas im Fernsehen: „Ich bin ein Romantiker“

Historisches Gebäude am Rothenfelder Markt: Seit zwei Jahren steht das Fachwerkhaus nun schon leer. Die weitere Nutzung ist derzeit noch völlig unklar.

Quelle: Photowerk (rpf)

Das weiße Fachwerkhaus steht direkt neben dem Friedhof Rothenfelde und blickt auf eine lange Geschichte zurück, der Bau des Hauses wird nach einem aktuellen Verkehrswertgutachten auf das Jahr 1865 datiert. Etwa 15 Jahre später wurde ein Schweinestall errichtet, der direkt an das Haus anschließt.

Bis 2011 war das Gebäude bewohnt. Seither grenzt ein Bauzaun das Grundstück ab, doch neues Leben ist bislang noch nicht eingezogen. Die Überlegungen in der Stadtverwaltung laufen: „Die Immobilie gehört der Stadt Wolfsburg. Derzeit wird intern geprüft, wie sich das Haus weiter nutzen lässt“, so Stadtsprecher Ralf Schmidt. Ob in das Haus eine soziale Einrichtung, eine Kita oder ähnliches einziehen könnte, stehe nicht fest. Man stehe erst ganz am Anfang der Überlegungen, so Schmidt.

Das leerstehende Haus gehört zu einem Dutzend Fachwerkhäusern am Rothenfelder Markt. Im 19. Jahrhundert ließ Graf Friedrich von der Schulenburg am damaligen Sandfeldgraben eine Kolonie errichten, in der Mitarbeiter seines Guts wohnten. Die Gebäude werden heute unterschiedlich genutzt - so ist in einem Haus etwa die Aids-Hilfe untergebracht.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg