Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Rothenfelde: Was wird aus dem Fachwerkhaus?
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Rothenfelde: Was wird aus dem Fachwerkhaus?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 30.08.2013
Historisches Gebäude am Rothenfelder Markt: Seit zwei Jahren steht das Fachwerkhaus nun schon leer. Die weitere Nutzung ist derzeit noch völlig unklar. Quelle: Photowerk (rpf)
Anzeige

Das weiße Fachwerkhaus steht direkt neben dem Friedhof Rothenfelde und blickt auf eine lange Geschichte zurück, der Bau des Hauses wird nach einem aktuellen Verkehrswertgutachten auf das Jahr 1865 datiert. Etwa 15 Jahre später wurde ein Schweinestall errichtet, der direkt an das Haus anschließt.

Bis 2011 war das Gebäude bewohnt. Seither grenzt ein Bauzaun das Grundstück ab, doch neues Leben ist bislang noch nicht eingezogen. Die Überlegungen in der Stadtverwaltung laufen: „Die Immobilie gehört der Stadt Wolfsburg. Derzeit wird intern geprüft, wie sich das Haus weiter nutzen lässt“, so Stadtsprecher Ralf Schmidt. Ob in das Haus eine soziale Einrichtung, eine Kita oder ähnliches einziehen könnte, stehe nicht fest. Man stehe erst ganz am Anfang der Überlegungen, so Schmidt.

Das leerstehende Haus gehört zu einem Dutzend Fachwerkhäusern am Rothenfelder Markt. Im 19. Jahrhundert ließ Graf Friedrich von der Schulenburg am damaligen Sandfeldgraben eine Kolonie errichten, in der Mitarbeiter seines Guts wohnten. Die Gebäude werden heute unterschiedlich genutzt - so ist in einem Haus etwa die Aids-Hilfe untergebracht.

rpf

Anzeige