Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Rote Holzstämme für die Stadtachse
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Rote Holzstämme für die Stadtachse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:09 13.05.2014
Landmark: Zur Eröffnung der Installation an der Westhagener Stadtachse kamen viele Bürger. Quelle: Foto: Hensel
Anzeige

Die Westhagener waren an dem Projekt, das zum Förderprogramm „Sozialen Stadt“ gehört, beteiligt. Und das funktionierte sehr gut. „Dies ist ein Meilenstein in der Bürgerbeteiligung. Sie wird oft gefordert, hier funktionierte sie bestens“, lobte Prof. Christoph Valentien. Der Stadtplaner und Architekt aus München muss es wissen: Er arbeitet seit 14 Jahren als führender Kopf an der Stadtachse und schuf auch die gestern eingeweihte Installation.

Die Arbeit besteht aus sieben rot angestrichenen Robinien-Holzstämmen, die bis zu zehn Meter hoch sind. Dazu gibt es eine so genannte italienische Treppe, die sanft ansteigt, und rote Bänke, die zum Hinsetzen einladen. „Das wird ein schöner Treffpunkt“, ist sich Ortsbürgermeisterin Ludmilla Neuwirth sicher. Prof. Valentien wünscht sich, dass der Ort ein „Rendezvous-Platz“ werde.

Viel Lob gab es für die Installation, die einen freien Blick bis zum Marktplatz bietet. „Jetzt hat die Stadtachse endlich einen Endpunkt“, freut sich Erster Stadtrat Werner Borcherding. Für Stadtbaurätin Monika Thomas ist das Werk nicht nur Treffpunkt für die Bürger, sondern auch Blickpunkt. Insgesamt sei die Stadtachse eine Bereicherung für Westhagen. „Sie bringt Struktur in einen Stadtteil, der stark zugebaut ist.“ Und Monika Thomas betonte, was der Verwaltung Westhagen wichtig sei: „Wir haben trotz großer Projekte auch die kleinen Sachen im Auge.“

syt

Anzeige