Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Rollerfahrer (41) erlitt schwerste Verletzungen

Wolfsburg Rollerfahrer (41) erlitt schwerste Verletzungen

Schrecklicher Unfall am Samstagabend in Nordsteimke. Ein Rollerfahrer prallte aus bislang unbekannter Ursache gegen ein am Straßenrand geparktes Auto, der Mann (41) erlitt schwerste Verletzungen.

Voriger Artikel
Mit Auto gegen Baum geprallt: Vierköpfige Familie verunglückt
Nächster Artikel
Vier volle Tanzflächen und tolle Stimmung

Roller prallte gegen geparktes Auto: Bei dem Unfall wurde ein 41-Jähriger schwer verletzt.

Quelle: Boris Baschin

Gegen 19.10 Uhr war der Rollerfahrer auf der Steinbeker Straße in Richtung Süden (Barnstorf) unterwegs, als es zu dem Unglück kam. Ungebremst prallte der Wolfsburger gegen den am Fahrbahnrand abgestellten Golf - das Auto stand direkt unter einer Straßenlaterne, war laut Polizei gut sichtbar. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 41-Jährige von seinem Roller geschleudert, das Krad rutsche weiter über die Straße und blieb am anderen Fahrbahnrand liegen.

Notarzt und Rettungssanitäter versorgten den schwer verletzten 41-Jährigen vor Ort. Anschließend kam er ins Klinikum, wo er noch am Abend notoperiert wurde. Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr Nordsteimke sicherten die Unfallstelle und streuten ausgelaufenen Kraftstoff ab. Den Gesamtschaden an den beiden Fahrzeugen schätzt die Polizei auf rund 5500 Euro.

seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg