Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Rock im Allerpark: Zoff um Festival geht weiter

Wolfsburg Rock im Allerpark: Zoff um Festival geht weiter

Das Hauen und Stechen um die Veranstaltung „Rock im Allerpark“ geht in die nächste Runde. Im Kulturausschuss wollen SPD, FDP und Piraten am Mittwoch einen Antrag einbringen, einen Zuschuss für das diesjährige Festival in den Haushalt einzuplanen. Doch schon im Vorfeld gibt es Gegenwind.

Voriger Artikel
Im Dirndl zum Rummel: „Nacht in Tracht“ steigt
Nächster Artikel
Dehoga: „Wettbewerb wird sich verschärfen“

Rock im Allerpark: Die Politik ist sich weiterhin uneinig, ob das Musikfestival in diesem Jahr bezuschusst werden soll.

Quelle: Sebastian Bisch

Bereits letztes Jahr stand die Veranstaltung auf der Kippe, bis Sponsoren gefunden wurden - der städtische Anteil sank von 80.000 auf 30.000 Euro, das vom Hallenbad organisierte Rock-Event war (vorerst) gerettet.

Für 2016 hat die Verwaltung angesichts von VW-Krise und Sparzwang im Haushaltsentwurf keinen Zuschuss vorgesehen. SPD, FDP und Piraten, die schon zuletzt gegen die anderen Fraktionen für „Rock im Allerpark“ eingetreten waren, wollen das noch umbiegen. Willi Dörr (SPD): „Die Verwaltung soll weitere Sponsoren suchen, um den Zuschuss weiter zu minimieren.“ In den Augen von Svante Evenburg (Piraten) war das Tauziehen bisher „eine Farce“, man wolle das Festival nun auf sichere Füße stellen. Warum, begründet Kristin Krumm (FDP): „Es wäre ein positives Signal für junge Leute, wenn trotz finanzieller Vorsicht solche beliebten Veranstaltungen weiter jährlich stattfinden.“ Das aber will Axel Bosse (Grüne) nicht gelten lassen: Rock im Allerpark sei „keine Veranstaltung für die Jugend, sondern bedient das Publikum Ü30, sowie Ü40 und Ü50“, für das es häufig ähnliche Konzerte im Hallenbad gebe. Bosse: „Jugendliche gehen ins Ost, für die sind im Hallenbad nur die Alten.“

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang