Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Rock im Allerpark: Wieder kein klares Bekenntnis
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Rock im Allerpark: Wieder kein klares Bekenntnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 03.12.2015
Rock im Allerpark: Wegen der ungewissen Haushaltslage gibt es kein geschlossenes Bekenntnis zum Festival, SPD, FDP und Piraten fordern Planungssicherheit.

„Das Festival ist zu einer Marke geworden“, argumentiert Willi Dörr (SPD). Ein Votum im Kulturausschuss hätte den Organisatoren vom Hallenbad-Kulturzentrum schon jetzt Planungssicherheit gegeben. Das nächste „Rock im Allerpark“ würde im Mai 2016 stattfinden.

Schon die Veranstaltung in diesem Jahr mit der Band Luxuslärm wurde von einer hitzigen Finanzierungs-Debatte überschattet: Während die einen (CDU, PUG, Grüne und Piraten) das Konzert aus Kostengründen nur alle zwei Jahre stattfinden lassen wollten, kämpfte die andere Seite (SPD und FDP) für einen jährlichen Zyklus. Das Festival kostet rund 80.000 Euro, weil die Veranstalter für die vergangene Auflage Sponsoren fanden, die 50.000 Euro übernommen hatten, musste die Stadt nur noch 30.000 Euro dazugeben. So sagte der Verwaltungsausschuss am Ende Ja.

Svante Evenburg (Piraten): „Dem Hallenbad ist es abermals gelungen, Sponsoren zu mobilisieren. Das Festival jetzt nicht finanziell zu unterstützen, ist das falsche Signal.“ Und Hans-Joachim Throl (FDP) fügt hinzu: „Warum sich manche so knausrig zeigen, verstehe ich nicht. Wir möchten Rock im Allerpark langfristig etablieren!“

Der Rat der Stadt Wolfsburg entscheidet am Mittwoch, 16. Dezember, über das Schicksal des Festivals...

jes

Viele Wolfsburger freuen sich auf Heiligabend - Buchhändler Michael Sopper nicht: Am 24. Dezember öffnet er zum letzten Mal die Türen seines Buchladens in der Porschestraße. „Wir schließen das Geschäft an diesem Standort“, sagt er traurig.

03.12.2015

Trotz der politischen Diskussion über die Finanzierung des E-Mobility-Cube am Bahnhof glaubt die Stadt weiter an die Zukunft der Elektro-Mobilität: Ab sofort wird das Ausleihen von Elektro-Autos und E-Fahrrädern in Wolfsburg leichter. Zudem gebe es „aussichtsreiche Gespräche“ über die langfristige Finanzierung der Elektro-Angebote.

03.12.2015

„Verborgene Kräfte“ heißt die neue Ausstellung im Kunstverein. Die Künstler Adriana Molder, Martin Schmidl, Jeremy Shaw, Mira Amadea Vasconcelos setzten sich dafür ganz unterschiedlich mit dem Thema auseinander. Im Mittelpunkt stehen immer rätselhafte und unerklärliche Sachverhalte.

03.12.2015