Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Risse in Wohnungen und Häusern

Wolfsburg Risse in Wohnungen und Häusern

Risse in der Wohnung, entlang der Hauswand und im Keller - die Bewohner des Sachsenrings 12 und 16 haben in den letzten Wochen immer mehr Bruchstellen festgestellt - und bei der Neuland Alarm geschlagen. Auch Gebäude am Vogtlandweg, am Schlesierweg und der Breslauer Straße sind betroffen. Doch die Neuland winkt ab: Die Risse seien ungefährlich.

Voriger Artikel
Die Polizei sucht diesen Mann
Nächster Artikel
Einbrüche in Gartenlauben

Überall Risse: Hartmut Sonntag, Nicole Corsten und Heike Rudnick (v.l.) sorgen sich.

„Von Wochen zu Woche gibt es mehr Risse, sowohl an der Hauswand, als auch in den Wohnungen“, beklagt sich Mieterin Nicole Corsten aus dem Sachsenring 12. Nachbarin Nicole Balde wohnt direkt an der Hausseite, die zur Nummer 10 angrenzt: „Nachts kann man richtig hören, wie das Gebäude arbeitet.“ Bei Hartmut Sonntag in der Nummer 16 ist schon der gesamte Kellerboden gerissen. „Wenn man darüber läuft, hört es sich richtig hohl darunter an.“ Die Mieter haben sich bei der Neuland schon mehrfach beschwert. „Es sollten Monitore bestellt werden, die die Bewegung messen, doch bislang ist noch nichts passiert“, so Heike Rudnick. Außerdem habe man ihnen mitgeteilt, dass sich unter der Erde vermutlich Gasblasen befinden, die die Risse verursachten.

Die Neuland bestätigt Riss-Bildungen in Gebäuden am Sachsenring, Vogtlandweg, Schlesierweg und der Breslauer Straße. „Unsere Mitarbeiter habe die uns gemeldeten Risse eingehend vermessen. Es hat sich herausgestellt, dass diese Schäden keine Gefährdung darstellen“, so Neuland-Sprecherin Ilona Krause. Mittels digitale Rissmesser werde die Entwicklung beobachtet. Weitere Aussagen, wie zu möglichen Gasen, konnte sie nicht machen. Die Bewohner sind gespannt, wie es mit ihren Gebäuden nun weitergeht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel