Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Riesenfest: 25.000 Besucher bei Luftsprüngen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Riesenfest: 25.000 Besucher bei Luftsprüngen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 21.06.2015
Egal ob freies Spiel, Klettern oder Basteln: Bei den fast 70 beteiligten Vereinen und Institutionen war für jeden etwas dabei. Quelle: Photowerk (bas)

„Der Sonntag war mit über 10.000 Besuchern wieder der beliebteste Tag“, freute sich Organisatorin Marion Piecha vom Geschäftsbereich Jugend der Stadt. Und dabei seien alle Angebote gleich gut frequentiert gewesen - egal ob Kunst- oder Erlebnis-Bereich. „Es sind wieder zahlreiche tolle Kunstwerke entstanden“, betont Piecha. Darunter bunt beklebte Möbel und lustige Tonköpfe. „Ohne die vielen Helfer, die sich mit viel Engagement und Ehrenamt bei dem Fest einbringen, wäre das alles nicht möglich.“

Auch bei den zahlreichen jungen und alten Besuchern kam das Fest wieder prima an: Elaine Herbert (13) war von der neuen Kletterwand begeistert, schaffte es bis ganz nach oben. „Das war richtig cool - aber auch Seilbahn und Windkanal gefallen mir jedes Jahr wieder.“ Liana Callozzo (4) freute sich vor allem über den Schminkstand, wo sie sich ein buntes Schmetterlingsgesicht zaubern ließ.

Aber auch die Eltern konnten am Schillerteich problemlos abschalten. „Hier können die Kinder einfach mal spielen, ohne dass man sie die ganze Zeit im Blick haben muss“, so Katrin Stüllenberg, die mit Sohn Jan (2) das Fest besuchte. Jörg Huslage kam mit Sohn Gregor (8) und Tochter Olivia (10), er lobte vor allem „die lustige und ausgelassene“ Stimmung: „Wir kommen jedes Jahr gern her.“ Marion Stallmann, und Sohn Maximilian (2) besuchten das Spielfest zum ersten Mal: „Es ist einfach für jeden was dabei - auch für jüngere Kinder mit kürzerer Aufmerksamkeitsspanne“, staunte die Mutter.

Die nächsten Luftsprünge finden 2017 statt.

kau

Während die Verkäufer an der Kasse saßen, räumten Unbekannte das Büro des Edeka-Marktes in der Grauhorststraße leer. Die Beute: Eine größere Menge Bargeld aus dem Tresor und etliche Stangen Zigaretten. Die Polizei sucht dringend Zeugen.

21.06.2015

Diese Tierrettung kann teuer werden: Der Versuch, einer alkoholisierten Verkehrsteilnehmerin einem Kleintier auszuweichen, verursacht einen Schaden von ca. 12.000 Euro und zieht ein Strafverfahren nach sich.

21.06.2015

Bürger in der Nordstadt machen weiter mobil gegen Wohnbebauung an der Schulenburgallee: Gestern Abend formierte sich die Bürgerinitiative „Dreiecksfläche/ Schulenburgallee“. Das Ziel: Auf der kleinen Rasenfläche nahe des Promillewegs soll kein Mietshaus mit Tiefgarage gebaut werden.

23.06.2015