Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Richtfest am Nordkopf-Tower
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Richtfest am Nordkopf-Tower
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:57 01.09.2016
Richtfest am Nordkopf-Tower: In einem Jahr soll das markante Gebäude fertig sein und neuer Hauptsitz für LSW und Stadtwerke werden. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Das neue zehnstöckige Haus sei insbesondere an dieser markanten Stelle Sinnbild für die Entwicklung in Wolfsburg, sagte Oberbürgermeister Klaus Mohrs. Einerseits für die wachsende Urbanität vor dem Bahnhof, zum anderen auch für den Optimismus in der Stadt. Damit spielte er auf die VW-Krise an - in Wolfsburg gehe es aber aus solchen Krisen „umso schneller auch wieder nach oben.“

Und, ganz wichtig für den Oberbürgermeister: Der Tower sei Sinnbild für das „Zusammen- und Hochwachsen“ von Stadtwerken und LSW. Zweier kommunaler Unternehmen, die ein immens wichtiger Partner beim Ausbau der Smart City seien: „Wir wollen in fünf Jahren über die komplette Infrastruktur für Glasfaser und WLAN verfügen und sind bereit, Geld rein zu stecken, um Geld zu verdienen.“

Stadtwerke-Aufsichtsratschef Hans-Georg Bachmann erinnerte an den langen Weg seit 2008 bis zum jetzigen Architektenentwurf für den Tower: „Der ist auch städtebaulich mehr als ansprechend.“ Und inhaltlich wichtig, wie Dr. Frank Kästner und Sybille Schönbach als Stadtwerke- und LSW-Chefs erklärten: Hier erhalte der Kunde künftig alle Leistungen beider Unternehmen an einem Ort.

fra

Der Bedarf ist groß, das Angebot an Sozialwohnungen aber gering. „Dabei hätten 40 Prozent der Haushalte in Deutschland einen Anspruch darauf“ sagte Bundesbauministerin Barbara Hendricks am Mittwochabend bei einer Podiumsdiskussion zum Thema Wohnungsbau in der Markthalle.

04.09.2016

Zwei Leichtverletzte und ein Schaden von 10.500 Euro sind die Folgen eines abendlichen Unfalls an der Kreuzung Schachtweg Ecke Kleiststraße. Ein 28-Jähriger hatte beim Abbiegen ein entgegenkommendes Fahrzeug übersehen und war mit diesem zusammengeprallt.

01.09.2016

Eichelkamp. Dass ein einzelner eine Menge bewegen kann, zeigte sich gestern im Gemeindesaal der Heilig-Geist-Kirche am Klieversberg: Heinz Ebnet hatte Mitbürger und Politiker zu Diskussion über die Zukunft des Stadtteils eingeladen. Kein Platz blieb frei.

01.09.2016
Anzeige