Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Rettungsaktion im Grizzlys-Teambus: Marzena Szojda bei Gottschalk

Wolfsburg Rettungsaktion im Grizzlys-Teambus: Marzena Szojda bei Gottschalk

Wolfsburg. Großer Tag für Marzena Szojda: Die Busfahrerin der Grizzlys Wolfsburg, die den Teambus des Eishockeyclubs im März heldenhaft rettete, kommt jetzt auch ins Fernsehen: TV-Urgestein Thomas Gottschalk holt die 40-Jährige aus Wittingen am Sonntag, 5. Juni, in seine neue RTL-Show „Mensch Gottschalk - Das bewegt Deutschland“.

Voriger Artikel
SPD stellt Wolfsburger Wahlprogramm vor
Nächster Artikel
Circus Probst gastiert im Allerpark

„Der ‚Spiegel‘ hat über mich geschrieben und meine Geschichte hat Gottschalk bewegt“, erzählt Marzena Szojda. Es war der 3. März 2016: Die Grizzlys waren mit dem Mannschaftsbus zum Spiel in München unterwegs, als Busfahrer Friedhelm Hruby am Steuer einen Schlaganfall erlitt (WAZ berichtete). Seine Beifahrerin griff geistesgegenwärtig ein, touchierte 18 Leitplankenfelder - und brachte den Bus sicher zum Stehen. „Ich bin so glücklich, dass alle ohne einen Kratzer aus dem Bus gekommen sind“, erzählt die 40-Jährige. Es sei „ganz eng“ gewesen. Das erfuhr die Busfahrerin später von der Polizei: Auf rund 900 Metern touchierte sie mit Tempo 95 gleich 18 Leitplanken, fünf davon wurden zerstört. Dass nicht mehr passierte, sei ein Wunder.

Über dieses Wunder berichtet Marzena Szojda jetzt Gottschalk in der Show. Eine RTL-Journalistin war bereits vor der Sendung in Wittingen, einen Tag vor der Live-Sendung fährt Marzena Szojda mit ihrem Mann nach Berlin-Adlershof zur Generalprobe der Show.

Durch ihre beherzte Rettungsaktion ist die 40-Jährige eine echte Berühmtheit geworden: „Sogar mein Zahnarzt gratulierte mir dazu“, erzählt sie.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr