Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Rentnerin ist auf der Hut und wehrt Trickbetrug ab

Wolfsburg Rentnerin ist auf der Hut und wehrt Trickbetrug ab

Genau richtig reagiert hat eine 72-jährige Wolfsburgerin, als sie am Mittwochvormittag den Anruf eines angeblichen Neffen bekam, der um finanzielle Hilfe bat. Schnell durchschaute sie den Betrug auf und informierte die Polizei. Diese lobt das Verhalten der Rentnerin und mahnt andere ältere Menschen zur Vorsicht.

Voriger Artikel
An „Steimker Gärten“: Zunächst keine Ampel
Nächster Artikel
Serientäter zerkratzt 44 Autos - 100.000 Euro Schaden

Enkeltrick Fehlgeschlagen: "Bei mir gibt's kein Geld", rief die aufmerksame Rentnerin und legte auf.

Quelle: Symbolbild

Es war gegen 10.45 Uhr, als das Telefon der Rentnerin klingelte. Eine männliche Stimme war am anderen Ende und gab sich als ihr Neffe aus. 

Der angebliche Verwandte teilte der älteren Dame mit, dass er sich eine Wohnung kaufen wolle und seine Tante ihm doch bitte helfen solle. Der 72 Jährigen kam das ganze spanisch vor und sie beendete das Gespräch mit den Worten „bei mir gibt’s kein Geld“. Danach legte sie auf. Anschließend informierte die Rentnerin die Polizei und teilte ihr den Sachverhalt mit.

Die Polizei lobt das Verhalten der 72 Jährigen ausdrücklich. Immer wieder versuchen Unbekannte ältere Menschen um ihr Geld zu betrügen, indem sie vorgeben, Verwandte zu sein, die in einer Notlage stecken. Damit wollen sie das Mitleid und die Hilfsbereitschaft ihrer Opfer wecken.

Horst-Präventionsexperte Horst-Peter Ewert von der Polizei Wolfsburg: „Lassen sie sich nicht  ins Bockshorn jagen. Nehmen sie in solchen Fällen Kontakt zu nahen Angehörigen auf und informieren sie die Polizei. Geben sie keine  persönlichen Daten bekannt und vor allem kein Geld an Unbekannte  heraus.“

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg