Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Rentner (77) angefahren: Blutende Kopfwunde

Wolfsburg Rentner (77) angefahren: Blutende Kopfwunde

Bei einem Unfall auf der Frankfurter Straße wurde am Mittwochnachmittag ein Rentner (77) verletzt. Weil der Mann stark blutete, waren zunächst schwere Folgen befürchtet worden.

Voriger Artikel
Freitag am Nordkopf: Festival of Lights
Nächster Artikel
Taxifahren wird teurer!

Unfall auf der Frankfurter Straße: Ein Radfahrer (77) wurde von einem Auto erfasst und erlitt eine stark blutende Platzwunde.

Quelle: Foto: Hensel

Der Radfahrer war gegen 15.15 Uhr auf dem Radweg der Frankfurter Straße unterwegs und wollte gerade die Sudetenstraße überqueren. Von dort kam im gleichen Moment eine Wolfsburgerin (30) mit ihrem Polo. Laut Polizei bemerkte die Frau den Radfahrer zwar noch, dennoch kam es zum Zusammenstoß.

Mit auf den ersten Blick üblen Folgen. Der Rentner stürzte, blutete stark - Rettungswagen und Notarzt waren im Einsatz, brachten den Mann in die Notaufnahme. Dort gab es dann Entwarnung: Das Opfer hatte sich nur eine Platzwunde am Kopf zugezogen. Der Rentner hatte zwar einen Schutzhelm getragen, den Verschluss aber möglicherweise nicht richtig fest gezogen. Die 30-jährige Autofahrerin, die dem Mann Erste Hilfe geleistet hatte, erlitt einen Schock.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016