Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Rekord: Arbeitslosigkeit so niedrig wie nie!

Wolfsburg Rekord: Arbeitslosigkeit so niedrig wie nie!

Die Arbeitslosenzahl ist im November in Wolfsburg auf den tiefsten Stand überhaupt gesunken. 2955 Menschen waren im vergangenen Monat ohne Job, die Arbeitslosenquote betrug 4,4 Prozent - beides die niedrigsten Werte seit Bestehen der Statistik. Allerdings rechnen Arbeitsmarktexperten in den kommenden Monaten wieder mit einem Anstieg der Arbeitslosenzahlen.

Voriger Artikel
Kleine Klimaschützer leisten Großes
Nächster Artikel
Stadt lässt Stolperfallen beseitigen

Tolle Zahlen von der Agentur für Arbeit: Die Arbeitslosigkeit ist in Wolfsburg so gering wie nie seit bestehen der Statistik.

Quelle: Archiv

Zurzeit steht Wolfsburg bei der Beschäftigung so gut da wie seit den Zeiten der Vollbeschäftigung in den 60er Jahren nicht mehr. „Auch der November brachte einen leichten Rückgang der Arbeitslosigkeit mit sich“, sagt Gerald Witt, Leiter der Agentur für Arbeit. Konkret sank die Zahl der Jobsuchenden im Vergleich zum Vormonat um 67, das waren 28 Arbeitslose weniger als im November 2014. 747 Personen meldeten sich vergangenen Monat arbeitslos, 81 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 810 Personen ihre Arbeitslosigkeit (-37).

In den kommenden Monaten rechnet die Agentur für Arbeit allerdings wieder mit einem zumindest leichten Anstieg der Arbeitslosigkeit: In den Wintermonaten entlassen vor allem Bauunternehmen regelmäßig Mitarbeiter. Im kommenden Jahr dürften in Wolfsburg zudem vermehrt Flüchtlinge in die Statistik einfließen.

Noch unklar ist, welche Folgen die VW-Abgas-Affäre auf die Arbeitslosenzahlen haben wird. „Bisher hat die Situation bei Volkswagen noch keine Auswirkungen auf die Zahl der gemeldeten Stellen“, sagt Witt. Die Agentur für Arbeit beobachte die Entwicklung aber genau und stehe in regelmäßigen Gesprächen mit allen Beteiligten. Auswirkungen könnten die Abgas-Affäre vor allem auf die Jobs von Leiharbeitern in Wolfsburg haben (WAZ berichtete).

seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016