Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Reizgas, Schläge und ein Messer: Vier Polizisten verletzt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Reizgas, Schläge und ein Messer: Vier Polizisten verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 25.11.2016
Randale am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB): Bei einem Einsatz wurden am Mittwochabend vier Polizeibeamte leicht verletzt. Quelle: Hermstein (1) / Archiv (1)
Anzeige
Wolfsburg

Alles fing am Mittwoch gegen 20.40 Uhr am ZOB damit an, dass der 28-Jährige aus Hameln den Wolfsburger (46) um dessen Taschenmesser bat – er wolle sein Obst aufschneiden. Irgendwie gerieten die Männer, die sich zuvor nicht kannten, in Streit, die Situation eskalierte. Beim Gerangel wurde der Wolfsburger durch einen Messerhieb leicht verletzt.

Als die alarmierte Polizei vor Ort war, wollte der Mann aus Hameln bereits türmen. Als die Beamten ihn stellten, wirkte der Mann extrem aggressiv. Polizeisprecher Sven-Marco Claus: „Der Mann griff laut schreiend an seinen hinteren Hosenbund, um augenscheinlich nach etwas zu suchen.“ Die Beamten entschieden sich zum Zugriff. Um den Mann überhaupt bändigen zu können, setzte einer der Polizisten sein Reizgasgerät ein. Dumm gelaufen: Auch zwei Kollegen bekamen davon etwas ab; ein weiterer Beamter erhielt einen Faustschlag auf den Hinterkopf, einer erlitt eine leichte Knieverletzung. Nach kurzer ambulanter Behandlung im Klinikum waren die Polizisten im Alter von 21, 23, 30 und 43 Jahren aber allesamt wieder dienstfähig.

Der 28-Jährige, der bereits einschlägig polizeibekannt ist, wurde zunächst zur Wache gebracht; er hatte 0,42 Promille Alkohol im Blut, auf Drogen wird noch untersucht. Nach einer ärztlichen Untersuchung wurde der Mann in ein Psychiatriezentrum eingewiesen. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstandes.

fra

+ + + Dieser Text wurde aktualisiert + + +

Stadt Wolfsburg Freigang für Ausflug nach Wolfsburg genutzt - Nach Flucht: Straftäter meldet sich bei der Polizei

Ein 52-jähriger Insasse des Maßregelvollzugs (geschlossene Abteilung) in Uchtspringe hat gestern die Polizei in Stendal und Wolfsburg auf Trab gehalten. Er nutzte einen Freigang für einen unerlaubten Ausflug und meldete sich drei Stunden später bei der Polizei in Wolfsburg. Die nahm ihn fest und übergab ihn den Stendaler Kollegen.

27.11.2016
Stadt Wolfsburg Finanzen: Fehlbetrag weit geringer als befürchtet - „Nur“ 14 Millionen Miese: Stadt kam mit blauem Auge davon

Mit mehr als einem blauen Auge ist die Stadt Wolfsburg finanziell durchs letzte Jahr gekommen. Statt des im Haushalt 2015 noch prognostizierten Fehlbetrags von 122 Millionen Euro fiel das Defizit mit 14 Millionen Euro weit geringer aus. SPD und CDU sehen es mit Freude, erwarten aber zunehmend schwierigere Zeiten.

24.11.2016
Stadt Wolfsburg Handwerkerviertel-Sanierung - Umbau der Poststraße hat begonnen

Wolfsburg. Der Umbau der Poststraße hat am Mittwoch begonnen: Es ging mit vorbereitenden Arbeiten an den Versorgungsleitungen an der Ecke Poststraße/Schachtweg in Sichtweite des Sanierungsbüros Handwerkerviertel los. Nach dem Umbau soll die Poststraße in zwei Richtungen befahrbar und optisch deutlich aufgewertet sein.

24.11.2016
Anzeige