Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Reizgas, Schläge und ein Messer: Vier Polizisten verletzt

Wolfsburger Nordkopf: Randale am Mittwochabend Reizgas, Schläge und ein Messer: Vier Polizisten verletzt

Randale am Nordkopf. Bei einem Einsatz wurden am Mittwochabend vier Polizeibeamte leicht verletzt – zwei von ihnen durch Reizgas aus der Sprühdose eines Kollegen. Angefangen hatte alles mit einem Streit zwischen zwei Männern (28 und 46), bei dem der 46-Jährige mit einem Messer am Hals verletzt worden war, zum Glück nur oberflächlich.

Voriger Artikel
„Nur“ 14 Millionen Miese: Stadt kam mit blauem Auge davon
Nächster Artikel
Weltweiter Aktionstag: „Aids nicht verharmlosen“

Randale am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB): Bei einem Einsatz wurden am Mittwochabend vier Polizeibeamte leicht verletzt.

Quelle: Hermstein (1) / Archiv (1)

Wolfsburg. Alles fing am Mittwoch gegen 20.40 Uhr am ZOB damit an, dass der 28-Jährige aus Hameln den Wolfsburger (46) um dessen Taschenmesser bat – er wolle sein Obst aufschneiden. Irgendwie gerieten die Männer, die sich zuvor nicht kannten, in Streit, die Situation eskalierte. Beim Gerangel wurde der Wolfsburger durch einen Messerhieb leicht verletzt.

Als die alarmierte Polizei vor Ort war, wollte der Mann aus Hameln bereits türmen. Als die Beamten ihn stellten, wirkte der Mann extrem aggressiv. Polizeisprecher Sven-Marco Claus: „Der Mann griff laut schreiend an seinen hinteren Hosenbund, um augenscheinlich nach etwas zu suchen.“ Die Beamten entschieden sich zum Zugriff. Um den Mann überhaupt bändigen zu können, setzte einer der Polizisten sein Reizgasgerät ein. Dumm gelaufen: Auch zwei Kollegen bekamen davon etwas ab; ein weiterer Beamter erhielt einen Faustschlag auf den Hinterkopf, einer erlitt eine leichte Knieverletzung. Nach kurzer ambulanter Behandlung im Klinikum waren die Polizisten im Alter von 21, 23, 30 und 43 Jahren aber allesamt wieder dienstfähig.

Der 28-Jährige, der bereits einschlägig polizeibekannt ist, wurde zunächst zur Wache gebracht; er hatte 0,42 Promille Alkohol im Blut, auf Drogen wird noch untersucht. Nach einer ärztlichen Untersuchung wurde der Mann in ein Psychiatriezentrum eingewiesen. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstandes.

fra

+ + + Dieser Text wurde aktualisiert + + +

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang