Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Reitbahn Frank: Plötzlich büxten die fünf Rentiere aus

Wolfsburg Reitbahn Frank: Plötzlich büxten die fünf Rentiere aus

Riesenschreck bei der Reitbahn Frank: Beim Platzwechsel von der Hubertusstraße (Nordstadt) nach Wendschott büxten gestern früh alle fünf Rentiere aus ihrem Transporter aus. Die gesamte Familie Frank versuchte die Tiere wieder einzufangen, was auch nach zwei Stunden klappte - nur das jüngste Rentier Niki blieb verschwunden.

Voriger Artikel
Flüchtlinge: Demo für mehr Sicherheit
Nächster Artikel
Mord im Asylbewerberheim: Polizei findet die Tatwaffe

Rentiere: Die Ausreißer trabten stundenlang durch die Nordstadt – Rentier Niki versteckte sich auf dem Friedhof.

Quelle: Manfred Hensel

„Wir hatten schon fast die Hoffnung verloren, sie zu finden“, erzählt Juniorchef Bill Frank. Da kam eine Frau angeradelt, die auf dem Nordfriedhof war - dort hatte sie ein Rentier gesehen. Bill Frank schnappte sich Nikis Mutter, zusammen liefen sie zum Friedhof. Dort wartete tatsächlich Niki und ließ sich brav einfangen. „Sie war erleichtert, uns zu sehen“, erzählt Frank.

Irgend jemand hatte zuvor offenbar den Rentier-Transporter nicht richtig verschlossen, so trabte die Herde auf den Platz. „Als wir das sahen, waren wir sofort hektisch“, sagt Bill Frank. Deshalb wurden auch die Rentiere hektisch. In ihrer Panik lief die Herde in den angrenzenden Wald und in nahegelegene Gärten - die Anwohner staunten nicht schlecht. Alle Rentiere konnte Familie Frank einfangen. Nur Niki blieb verschwunden. Um sie zurück zum Platz zu locken, bauten die Franks das Gehege wieder auf - aber Niki blieb verschwunden. Bis Bill Frank nach Stunden den Tipp mit dem Friedhof bekam.

Auf dem Platz an der Hubertusstraße büxte übrigens vor einigen Jahren schon einmal ein Känguru bei der Reitbahn aus - daran musste Seniorchef Heinrich Frank gestern sofort wieder denken.

Ab morgen steht die Reitbahn dann in Wendschott (Brechtorfer Straße) - wenn keines ausbüxt, mit allen fünf Rentieren...

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg