Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Reislinger Markt: Händlern bricht der Umsatz weg

Wolfsburg Reislinger Markt: Händlern bricht der Umsatz weg

Wolfsburg. Bei den Geschäftsleuten am Reislinger Markt liegen die Nerven blank. Wegen der Dauerbaustelle beklagen manche Umsatzeinbußen von 50 Prozent, einige haben ihre Öffnungszeiten eingeschränkt. Am komenden Dienstag treffen sie sich mit Vertretern der LSW, um über den Baustellen- und Parkärger zu reden.

Voriger Artikel
Rock im Allerpark: Madsens Vorbands stehen fest
Nächster Artikel
Kayleigh ist gerüstet für die EM

Stinksauer auf die LSW: Die Geschäftsleute am Reislinger Markt schimpfen über Stolperfallen, zu langsamem Baufortschritt und heftige Umsatzeinbrüche.

Quelle: Gero Gerewitz

Dass die LSW Erschließungsarbeiten für die neuen Baugebiete Hellwinkel und Steimker Gärten durchführen muss, ist allen klar. „Aber man könnte die Arbeiten deutlich besser organisieren“, sagt Reiner Brandt. Er ist Ingenieur, Architekt und der Lebensgefährte von Kiosk-Betreiberin Edeltraut Manderscheidt, zudem organisiert er die Anwohnerversammlung am Dienstag (19 Uhr im Tarantella).

Er fasst zusammen, was die Geschäftsleute am meisten wurmt: „Durch Absperrungen fallen viel mehr Kundenparkplätze weg als versprochen. Außerdem hätte man die Bauarbeiten aufteilen können - dann stünden übergangsweise wenigstens Stellflächen an der Reislinger Straße zur Verfügung.“ Und: Der Gehweg direkt vor den Geschäften an der Reislinger Straße ist voller Stolperfallen: „Eine Seniorin ist schon ganz böse gestürzt“, berichtet Blumenhändlerin Maria Bolm. Reiner Brandt hat von weiteren Stürzen gehört. „Aber das Schlimmste ist, dass viele Händler nur noch die Hälfte ihres normalen Umsatzes machen“, betont er. Lange halte das niemand durch.

LSW-Sprecherin Birgit Wiechert verspricht Besserung: „Vor den Ladengeschäften Reislinger Straße 6 bis 12 wird der Graben in den nächsten 14 Tagen verfüllt, so dass der Weg vor den Geschäften wieder begehbar ist.“

Am Dienstag werde die LSW über die nächsten Schritte der Baumaßnahmen informieren.

bis

Chance zum Gespräch nutzen

ein Kommentar von Carsten Bischof

Wer sich die Situation am Reislinger Markt ansieht, kann die Wut der Geschäftsleute verstehen. Mehr als die Hälfte aller (Kunden-)Parkplätze sind abgesperrt. Bauarbeiter lagern Steine auf Flächen, die man problemlos als Parkraum nutzen könnte.

Vielleicht hätte man auch übergangsweise Parkplätze direkt an der Reislinger Straße noch eine Weile behalten können, um die Parkplatznot zu lindern.

Und: Der Gehweg direkt vor den Geschäften ist voller gefährlicher Stolperfallen, es gab bereits mehrere Unfälle. Eine Seniorin ist so schwer gestürzt, dass sie kaum noch laufen konnte.

Wen wundert es, dass die Händler über Umsatzeinbußen von bis zu 50 Prozent klagen? Meiner Meinung nach hätten alle Beteiligte schon intensiver miteinander reden müssen, bevor das sprichwörtliche Kind in den Brunnen fällt.

Immerhin: Am Dienstagabend gibt es die Chance zum Gespräch. Alle Beteiligten sollten sie nutzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Bundesliga: VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin 2:3