Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Reinhold Messner: Geschichten vom Berg und aus dem Eis

Wolfsburg Reinhold Messner: Geschichten vom Berg und aus dem Eis

Wenn die Berge und Reinhold Messner rufen, dann kommen die Wolfsburger: Im CongressPark verfolgten gestern rund 1000 Zuhörer die spannenden Geschichten des weltbekannten Bergsteigers und Abenteurers.

Voriger Artikel
Ungelöster Mordfall Bittner im ZDF: War es ein Auftragsmord?
Nächster Artikel
Unfall: Geldtransport-Fahrer übersieht Rentner (82)

Bergsteiger und Abenteurer: Reinhold Messner sprach gestern im CongressPark über sein „Leben am Limit“ - die reise ging von Alaska bis zum Mount Everest.

Quelle: Photowerk (bas)

Das Motto des Abends machte klar, worum es ging: „Leben am Limit“. Zunächst eröffnete Messner den Abend mit einem kleinen Bekenntnis zu Wolfsburg: „Vor über 30 Jahren war ich zum ersten Mal hier!“ Doch dann ging es ab in die Berge. Messner (69) machte klar, als was er sich und seine Kollegen sieht: „Als Eroberer des Nutzlosen“ - es mache objektiv betrachtet nicht wirklich Sinn, den Mount Everest zu besteigen oder tief in die Arktis vorzudringen.

Was nichts daran änderte, dass die Zuhörer ihm gebannt folgten, sei es auf einen Berg in Alaska bei 50 Grad minus, sei es nach Grönland oder zum Mount Everest und der Geschichte jener Bergsteiger, die diesen Berg als Erste besteigen wollten und ihr Leben ließen.

Messner machte auch klar, welche Gefahren durch die globale Erwärmung drohen: „Das Eis in den Alpen ist in den letzten 50 Jahren dramatisch zurückgegangen.“

Messner sprach auch über den tragischen Lawinentod seines Bruders am Nanga Parbat, über die Zeit der Trauer und des Neuanfangs - die Kraft des Bruders habe sich auf ihn übertragen.

Auch die Abenteuer in der Antarktis, die er zu Fuß zum Südpol durchquerte, spielten eine wichtige Rolle. Wobei Reinhold Messner aufgefallen war: „Hier haben Sie ja nicht so viel Schnee!“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang