Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Reichenberger Ring: Anwohner gründen Bürgerinitiative

Wolfsburg Reichenberger Ring: Anwohner gründen Bürgerinitiative

Wolfsburg. Früher war nicht alles besser. Manches aber schon: Zum Beispiel der Zustand von Wegen, Plätzen und Grünanlagen im Stadtgebiet Mitte-West. Anwohner rund um den Reichenberger Ring haben jetzt eine Bürgerinitiative gegründet und sammeln seit gestern Unterschriften. Ihr Ziel: Die Stadt soll ihre Flächen wieder vernünftig pflegen.

Voriger Artikel
Sponsorenläufe: Hilfe für Haiti, Heidi und Afrika
Nächster Artikel
Hotel-Krise: Übernachtungszahlen deutlich gesunken

Trampelpfad am Reichenberger Ring: Mit einer Unterschriftensammlung kämpfen Anwohner für bessere Pflege.

Quelle: Roland Hermstein

„In unserem Stadtteil wird doch so gut wie nichts mehr gemacht“, sagt Heiner Langkau. Er weiß aus eigener Erfahrung, wovon er spricht: „Ich habe mir mein Wohnmobil zerkratzt, weil dicke Äste aus öffentlichen Grünflächen heraus auf die Fahrbahn ragen.“

Auch CDU-Ratsherr Wilfried Andacht ist Mitgründer der Bürgerinitiative: „Immer wieder beschweren sich Leute über mangelhaft gepflegte Fußwege und Stolperfallen“, erklärt er. Ein typisches Beispiel sei der Dunantplatz: Dort sei eine sehbehinderte Rollator-Nutzerin gestürzt, weil er voller Stolperfallen ist. Heinz Wesselowski verweist auf den Fußweg vom Reichenberger Ring zur Tankstelle am Kreisel an der Grauhorststraße: „Eine einzige schreckliche Stolperfalle.“

Andacht geht es auch um Optik: „Dunant-Platz, Einkaufszentrum am Schlesierweg, Marktplatz am Rabenberg, Einkaufszentrum Mecklenburger Straße - alle sind ungepflegt und haben keine Bepflanzung.“ Schlimm sei auch der Zustand des Brunnens im Einkaufszentrum am Schlesierweg. Auch Spielplätze müssten dringend mal gereinigt werden. Viel zu tun...

von Carsten Bischof

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang