Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Regina Scheer las "Machandel"
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Regina Scheer las "Machandel"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 10.11.2015
Ratsgymnasium: Regina Scheer las beim Literaturkreis aus ihrem Roman „Machandel“. Quelle: Photowerk (bb)

Und der Roman hat es verdient, bekannter zu werden. Regina Scheer verbindet darin auf ganz wunderbare Weise Schicksale von Menschen - es spielt in der NS-Zeit, in der DDR, in der Zeit danach.

Bevor die Autorin aber im Ratsgymnasium aus ihrem Erstlingswerk las, erklärte sie die Bedeutung des Wortes Machandel: „Es ist Plattdeutsch und heißt Wacholder“. Es gibt außerdem das Machandel-Märchen der Gebrüder Grimm, in dem Marlene die Knochen ihres Bruders unter einem Mandelbaum vergräbt. Über das Märchen schreibt auch Clara ihre Doktorarbeit. Clara ist eine der fünf Erzählerinnen in dem Roman - und unschwer als das Alter-Ego der Autorin zu erkennen. Und: Claras Familie lebte in einem Dorf namens Machandel, das in Mecklenburg-Vorpommern liegt.

Clara ist mit Michael verheiratet, mit dem sie zwei Töchter hat. Sie leben in der DDR und engagieren sich im Friedenskreis von Berlin-Pankow. In der DDR gärt es, die Menschen sehnen sich nach Freiheit, doch der Staat unterdrückt und bespitzelt. Dann wird ein befreundetetes Ehepaar von Clara verhaftet. Ein Anwalt, der ein kaltblütiges Doppelspiel treibt, überredet das Ehepaar, in den Westen auszureisen. Darüber sprechen Michael und Clara Jahre später - in dem kleinen Dörfchen Machandel, in dem Claras Eltern sich kennengelernt haben und ihr Bruder Jan geboren wurde.

syt

Wolfsburg ist nicht umsonst die Autostadt. Hier werden Autos gehegt und gepflegt. Das geht aus dem aktuellen Bericht des TÜV Nord für das vergangene Jahr hervor. 64 Prozent aller Autos, die 2014 zur Hauptuntersuchung kamen, waren soweit ohne größere Mängel, dass sie sofort die TÜV-Plakette erhielten.

10.11.2015

Wenn Kinder im Freien spielen, kann es laut werden. Im Innenhof der Bebelstraße (Innenstadt) gab‘s jetzt Krach wegen Kinderlärm.Die Wohnungsbaugesellschaft Neuland reagierte auf die Beschwerde von Anwohnern und arbeitet derzeit ein Stück Rasenfläche zum Blumenbeet um, so dass Kinder darauf nicht mehr toben können.

09.11.2015

Wolfsburg. Gerade jetzt, in der größten Krise von Volkswagen, brauchen viele VW-Mitarbeiter seelischen Beistand. Und den bekommen sie auch: Dirk Wagner aus Celle ist neuer Industriepfarrer der VW-Stadt. Am Sonntag, 15. November, wird er um 10 Uhr in der Christuskirche offiziell in sein Amt eingeführt.

16.12.2015