Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Rauchmelder: Polizei warnt vor falschen Prüfern

Vermeintliche Kontrolleure verschaffen sich so Zugang Rauchmelder: Polizei warnt vor falschen Prüfern

Sie geben sich als Kontrolleure aus, die Rauchmelder überprüfen möchten. Aber in Wahrheit sind sie Ganoven, die ihre Opfer um Bargeld oder Schmuck erleichtern wollen.

Voriger Artikel
Mit Rollator durch die Ausstellung
Nächster Artikel
Geplanter Grillplatz stößt bei Anwohnern auf Kritik

Rauchmelder: Immer öfter geben sich Betrüger als Prüfer aus, um so in Haus oder Wohnung ihrer Opfer zu gelangen.
 

Quelle: dpa

Wolfsburg.  Aufgepasst! In Wolfsburg ziehen Kriminelle von Haustür zu Haustür ziehen und wollen die Rauchmelder in Haus oder Wohnung überprüfen. In Wahrheit wollen die Ganoven aber die Räume unbeobachtet nach Wertsachen suchen. „Danach sind dann oft Bargeld oder Schmuck weg“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Nicht nur die Polizei warnt vor dieser Masche, sondern auch bei Facebook und in Whats-App-Nachrichten wird davor gewarnt.

Seit 2012 müssen in Niedersachsen Neubauten Rauchmelder haben, für bereits bestehenden Häusern galt eine Übergangsfrist bis Ende 2015. Schon vor diesen Stichtagen waren die angeblichen Kontrolleure unterwegs, jetzt sind sie es wieder. Ahnungslose Wohnungsbesitzer ließen sie rein – danach waren Wertsachen weg. Die Betrüger kamen nie allein, sondern immer in einer Gruppe. „Einer lenkte ab, der oder die anderen durchsuchten die Räume nach Wertsachen“, erklärt Claus die Vorgehensweise.

Er warnt davor, vermeintliche Rauchmelder-Kontrolleure in Haus oder Wohnung zu lassen. Aktuell liegen in Wolfsburg dazu zwar keine Anzeigen vor, aber das könnte einen einfachen Grund haben: „Wir warnen im Rahmen unserer Präventionsarbeit immer wieder vor solchen oder ähnlichen Tricks“, so der Polizeisprecher.

Das sei auch ein Grund dafür, dass immer mehr Senioren, die mit dem Enkeltrick hereingelegt werden sollen, den Braten frühzeitig riechen. Statt wie am Telefon gefordert hohe Geldsummen zu zahlen, legen sie einfach den Hörer auf und informieren die Polizei.
 

Von der Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr