Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Raubüberfall in der Wolfsburger Fußgängerzone

Wolfsburg Raubüberfall in der Wolfsburger Fußgängerzone

Am Dienstagnachmittag wurde eine 27 Jahre alte Wolfsburgerin in der Fußgängerzone der Wolfsburger Innenstadt Opfer eines Raubüberfalls. Die Tat soll sich laut Zeugenaussage gegen 15.30 Uhr in der Porschestraße ereignet haben. Die Täter erbeuteten 15 Euro, einen Pflegestift und eine Parkkarte, bevor sie flüchteten.

Voriger Artikel
Über 5500 Kinder besuchten NEST
Nächster Artikel
Raubüberfall: „Aktenzeichen XY ...“ sucht Ex-Terroristen

Raubüberfall: Unbekannte Täter schlugen in der Porschestraße zu.

Quelle: Archiv

Den Ermittlungen nach ging die 27-Jährige von der Kolpingstraße  aus nach links in die Porschestraße, als ihr eine fünf- bis  sechsköpfige Personengruppe folgte. Auf Höhe einer Bankfiliale sei  zunächst von einem Täter geschubst worden, berichtete das Opfer.  Während der Unbekannte an ihrer Handtasche zerrte, habe ein Komplize  aus ihrer Jackentasche das Diebesgut gezogen. Danach sei die Gruppe  wieder in Richtung Kolpingstraße davon gegangen. Zum Tatzeitpunkt  haben sich in der sonst belebten Fußgängerzone keine Passanten in der Nähe befunden.
Die Täter seien im Alter von 16 bis 25 Jahren gewesen. Die  Ermittler hoffen, dass es Zeugen gibt, die nähere Angaben zu der  Personengruppe machen können. Hinweise zu dem Raub nimmt die Polizei  Wolfsburg unter Telefon 05361-46460 entgegen.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr