Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Raubüberfall auf Penny: Täter trug Vampir-Maske

Unbekannte erbeuten 2300 Euro Raubüberfall auf Penny: Täter trug Vampir-Maske

Bewaffneter Raubüberfall im Hellwinkel. Am helllichten Tag überfielen am Samstag zwei maskierte Männer den Penny-Markt im Anemonenweg. Dem Kassierer (20) hielt einer der Täter eine Waffe an den Kopf.

Voriger Artikel
GTI-Treffen: Maffay rockte und testete den neuen Amarok
Nächster Artikel
Zu schnell: Ford fährt in Sparkassen-Gebäude

Überfall im Hellwinkel: Maskierte Täter erbeuteten am Sonnabend bei Penny 2300 Euro.

Quelle: Photowerk (bb)

Die Verbrecher erbeuteten rund 2300 Euro aus der Kasse. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb ohne Erfolg.
Es war ein offenbar genau geplanter Blitz-Überfall. Als der Markt kurz vor 12 Uhr fast leer war, stürmten zwei dunkel gekleidete, maskierte Männer in den Discounter. Ein Täter trug eine Karnevalsmaske mit Vampirzähnen, der andere eine schwarze Maske mit Sehschlitzen – vermutlich handelte es sich um eine Sturmhaube.
Einer der Räuber, die nach Zeugenaussagen jugendlich wirkten, hielt dem Kassierer eine schwarze Schusswaffe an den Kopf und forderte das Geld aus der Kasse. In Todesangst gab der 20-Jährige, der nach Angaben der Penny-Bezirksleiterin neben der Schule nur in dem Markt jobbt, das ganze Kassenfach mit rund 2300 Euro heraus.
Sofort verließen die Räuber den Laden. An Kunden im Eingangsbereich vorbei flüchteten sie in Richtung des Erich-Bammel-Wegs. „Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief leider erfolglos“, sagte ein Polizeisprecher.

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr