Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Raubüberfälle geklärt: Maskenmann stellt sich
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Raubüberfälle geklärt: Maskenmann stellt sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:35 24.08.2015
Raubüberfälle aufgeklärt: Im Thorner Weg (oben) und am Schillerteich hatte ein bewaffneter und maskierter Mann zwei Frauen überfallen. Der Amtsrichter erließ nun Haftbefehl. Quelle: Archiv
Anzeige

In beiden Überfällen wurden Frauen (34/ 47) mit einer Schusswaffe bedroht. Sofortige Fahndungen der Polizei blieben erfolglos, der Druck auf den Täter wuchs aber offenbar. Am Sonntag gegen 22.30 Uhr stellte er sich.

„Der 29-Jährige erklärte den Beamten, dass er die Raubüberfälle begangen habe“, sagt Polizeisprecher Thomas Figge. Zeitgleich habe der Mann das Raubgut sowie seine Waffe und die Maskerade (eine schwarze Sturmhaube) auf den Tresen gelegt. Bei der Pistole handelte es sich um eine Schreckschusswaffe.

Gestern wurde der polizeilich bisher nicht auffällige Mann zunächst verhört und dann dem Haftrichter am Wolfsburger Amtsgericht vorgeführt. Der Richter ordnete Untersuchungshaft für den Räuber an. Zu den Hintergründen der Überfälle gab die Polizei gestern noch keine Auskunft. Auch ob sich der 29-Jährige wegen des Fahndungsdrucks oder aus anderen Gründen stellte, wurde gestern noch nicht bekannt gegeben.

Zum ersten Raubüberfall war es am Donnerstag gegen 6.20 Uhr am Schillerteich gekommen. Der maskierte Täter hatte eine 34-Jährige mit der Pistole bedroht. Er flüchtete aber, als klar wurde, dass die Frau kein Geld bei sich hatte. Am Freitag hatte er einer 47-Jährigen im Thorner Weg in Vorsfelde aufgelauert. Wiederum bewaffnet drängte er sie in den Hausflur, entriss ihre Handtasche und flüchtete (WAZ berichtete).

kn

  • Dieser Text wurde aktualisiert

Wolfsburg. 40 Grillfreunde trafen sich am Wochenende am Nordufer des Allersees, um gegen das generelle Grillverbot in Wolfsburg zu demonstrieren. Zum dritten Mal in diesem Sommer.

24.08.2015

Wolfsburg. Ein Albtraum wurde für eine Wolfsburger Familie wahr, als sie am Freitagnachmittag aus ihrem wohlverdienten Urlaub wieder nach Hause kam. Unbekannte waren während ihrer 16-tägigen Abwesenheit in ihr Heim in der Letzlinger Straße eingebrochen und hatten das komplette Haus durchwühlt.

24.08.2015

Wolfsburg. Am frühen Sonntagmorgen meldete sich ein aufmerksamer Zeuge bei der Polizei und teilte mit, dass ein vermutlich alkoholisierter Mann seinen Pkw bestiegen hätte und in Richtung Stadtzentrum gefahren sei. Die Polizei reagierte schnell und zog den Mann aus dem Verkehr.

24.08.2015
Anzeige