Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Ratsgymnasium feiert 75. Geburtstag

Zweistündiger Festakt Ratsgymnasium feiert 75. Geburtstag

Das Ratsgymnasium war einst das erste in Wolfsburg. In 75 Jahren haben unzählige Jahrgänge die Einrichtung besucht. Zum Ehrentag gab es von den jetzigen Schülern reichlich Musik und Darbietungen.

Wolfsburg, Ratsgymnasium 52.420435 10.788949
Google Map of 52.420435,10.788949
Wolfsburg, Ratsgymnasium Mehr Infos
Nächster Artikel
„Yes“: Hochzeitsmesse im Ritz-Carlton mit TV-Star Froonck

Viele Gäste und Musik der Folk-AG: Das Ratsgymnasium feierte am Freitag 75. Geburtstag.

Quelle: Boris Baschin

Stadtmitte. Den 75. Geburtstag des Ratsgymnasiums Wolfsburg feierten Schüler, Lehrer und Ehemalige gemeinsam mit vielen Gästen am Freitag. In der Aula fand der Festakt statt, dabei wurde die Schul-Geschichte von der Vergangenheit bis in die Gegenwart dargestellt.

Mit einem Stop-Motion-Film begann der zweistündige Festakt. Kreative Filmschnitte zeigten Figuren aus Knete und Legosteinen zum 75-jährigen Bestehen der Einrichtung. Schulleiterin Jennifer Voß begrüßte das Publikum mit dem Satz: „Werde, der du bist.“ Und: „Uns haben viele Glückwünsche von ehemaligen Schülern des Ratsgymnasiums erreicht und ihre tiefe Verbundenheit zum Ausdruck gebracht.“

Einen musikalischen Leckerbissen gab es von der Folk-AG des Gymnasiums unter der Leitung von Uli Scheja. Gitarren, Flöten, Geigen und weitere Instrumente erzeugten ein Gänsehaut-Feeling. Besonders die gefühlvollen Stimmen der Sängerinnen Lisanne Kramer (16) und Fabienne Schulz (16) berührten. Gratulant Oberbürgermeister Klaus Mohrs hob die besondere Bedeutung der Einrichtung als erstes Wolfsburger Gymnasium hervor. „Hier herrscht eine starke Schulgemeinschaft, die schon viele Stürme überstanden hat“, sagte er.

Viel Applaus für eine faszinierende Show

Riesigen Applaus gab es für die Show „75 Jahre – Eindrücke von Mode und Schule“: Dies war eine faszinierende Reise durch die vergangenen Jahrzehnte in Verbindung mit Musik und Mode. Untermalt mit Kurzfilmen und Fotos, präsentierten sich die Schüler auf der Bühne – immer passend in der Mode des jeweiligen Jahrzehnts gehüllt. Mädchen mit geflochtenen Zöpfen und roten Lederschulranzen betraten die Bühne und ließen Erinnerungen von damals aufkommen. Später spielten die Bläserklassen 6a, 7e und das Brass-Projekt unter der Leitung von Wolfgang Henneke und zeigten ihr Können. Mit einem Sektempfang endete die gelungene Veranstaltung.

Von Karin Fuchs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr