Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Rathausplatz umbenennen? Politik ist skeptisch

Wolfsburg Rathausplatz umbenennen? Politik ist skeptisch

Der Wolfsburger Rathausplatz könnte bald Werner-Schlimme-Platz heißen - zumindest, wenn es nach der CDU geht. Bei den anderen Parteien stößt dieser Vorschlag zur Umbenennung in Gedenken an den früheren Oberbürgermeister aber auf Skepsis.

Voriger Artikel
Bauarbeiten: Viele Straßen gesperrt
Nächster Artikel
Abgesoffene Yacht endlich geborgen!

Rathausplatz: Der Vorstoß der CDU zur Umbenennung in Werner-Schlimme-Platz stößt bei den anderen Parteien überwiegend auf Skepsis.

Quelle: Photowerk (ts)

„Ich finde es generell nicht richtig, Straßen oder Plätze nach Politikern zu benennen - gerade der Rathausplatz sollte neutral bleiben“, sagt Sieghard Wilhelm (Grüne). Für Kristin Krumm (FDP) dient der Name ‚Rathausplatz‘ zur Orientierung: „Vielleicht findet man an anderer Stelle einen geeigneteren Ort, um Herrn Schlimme Ehre zuteil werden zu lassen.“ Sandra Straube (PUG) findet, „dass man von diesen inflationären Umbenennungen Abstand nehmen sollte - es gibt einfach wichtigere Themen.“

Bastian Zimmermann (Linke) ist eher gegen eine Umbenennung. „Aber wenn so ein herausragender Platz einen Namen bekommen soll, wären wir für eine Benennung nach der früheren Wolfsburger Frauenrechtlerin Irmela Hammelstein.“

Unterstützung bekommt die CDU von ihrer Landtagsabgeordneten Angelika Jahns: „Werner Schlimme war überparteilich beliebt - und Plätze wie der Willy-Brandt-Platz sind ja auch nach Politikern benannt“.

Sabah Enversen (SPD) unterstützt zumindest die Grundidee: „Ich habe Werner Schlimme sehr geschätzt - ob das aber zu einer Umbenennung des Rathausplatzes führt, muss erst einmal intensiv diskutiert und bewertet werden.“

Svante Evenburg (Piraten) ist nicht grundsätzlich gegen eine Umbenennung. „Aber dann sollte sich die CDU auch bereit erklären, die Namen anderer Straßen und Plätze wie die Porschestraße einmal kritisch zu hinterfragen und eine Umbenennung in Betracht zu ziehen.“

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

In der Porschestraße entsteht Wolfsburgs erste easyApotheke. Apotheker Lars Haselhorst, der bereits die „Flora-Apotheke“ im Schlesierweg am Laagberg führt, freut sich auf die große Eröffnung seiner easyApotheke.  mehr

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr