Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Rathaus: Wolfsburg baut auf Bildung

Ausstellung: Gelungene Schul- und Kita-Sanierungen Rathaus: Wolfsburg baut auf Bildung

Seit zehn Jahren saniert und modernisiert die Stadt Kitas und Schulen. Herausragende Beispiele dafür zeigt die neue Ausstellung „Wolfsburg baut auf Bildung“ im Rathaus.

Voriger Artikel
Landtagswahl: Namen, Zahlen, Daten und Fakten aus Wolfsburg
Nächster Artikel
Oktoberfest-Party steigt im CongressPark

Eröffnet: Im Rathaus ist die Ausstellung „Wolfsburg baut auf Bildung“ zu sehen. Sie zeigt gelungene Beispiele für Schul- und Kita-Sanierungen.

Quelle: Boris Baschin

Stadtmitte. Vor zehn Jahren traf die Stadt eine wichtige Entscheidung für die Zukunft: Sie legte ein Ausbau- und Sanierungsprogramm für Schulen und Kitas auf. Mittlerweile hat sie dafür „weit über 200 Millionen Euro“ investiert, wie Oberbürgermeister Klaus Mohrs erläutert. Die gelungensten Beispiele unter den zahlreichen Projekten sind bis zum 6. Oktober in der Ausstellung „Wolfsburg baut auf Bildung“ in der Bürgerhalle des Rathauses zu sehen. Am Dienstag war die Eröffnung.

Neubau des Theodor-Heuss-Gymnasiums, Mensa für die Grundschule Sülfeld, Turnhalle für die Neue Schule, Umbau des Kinder- und Familienzentrums Martin Luther – es gebe kaum einen Stadtteil, in dem keine Einrichtung saniert wurde, erklärte Stadträtin Iris Bothe. Sie unterstrich bei der Eröffnung, wie wichtig der Beschluss war, flächendeckend Schulen und Kitas zu modernisieren: „Es war die wichtigste Entscheidung, die für die Zukunft getroffen wurde.“ Die Stadt lässt sich das einiges kosten. Daran solle sie auch in Zeiten knapper Kassen festhalten, betonte Mohrs. Und auch bei der Qualität solle man nicht sparen. „Spätere Generationen würde uns das übel nehmen“, sagte der OB.

Christian Brinsa, Leiter des Geschäftsbereiches Hochbau, verriet einige „Geheimnisse“ aus der Bauverwaltung. Ganz wichtig für eine gelungene Sanierungsmaßnahme: „Kuchen.“ Kaffee und Kuchen erleichterten die Kommunikation, die bei solchen Projekten das A und O seien, und nehme Beteiligten die Angst. Das habe er selbst bei einer Kita-Sanierung erlebt, so Brinsa.

Von Sylvia Telge

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr