Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Rathaus: Platzverweis für verdiente Bürger

Sitze für Verwaltung reserviert Rathaus: Platzverweis für verdiente Bürger

Sind Verwaltungsmitarbeiter wichtiger als Bürger? Diesen Eindruck haben Horst Gülde und Rudi Karg. Die verdienten Wolfsburger haben kurz vor der konstituierenden Sitzung des Rates am Mittwoch einen Platzverweis auf der Zuschauertribüne bekommen. Begründung: Die erste Reihe sei für Mitarbeiter der Verwaltung reserviert.

Voriger Artikel
Wolfsburg: SPD und CDU arbeiten jetzt Seite an Seite
Nächster Artikel
CongressPark erfüllt die Brandschutz-Norm

Reserviert: In der ersten Reihe saßen nur Verwaltungsmitarbeiter. Normale Bürger sollten in die Bürgerhalle gehen.

Quelle: Gero Gerewitz

Wolfsburg. Der ehemalige Ratsherr Horst Gülde kam extra eine Dreiviertelstunde früher in den Sitzungssaal, um einen Sitzplatz zu bekommen. „In der ersten Reihe der Zuschauertribüne war ein Platz frei. Dort lag keine Reservierung, nur ein Hinweisschild, dass man im Kamerabereich sitze und im Livestream auftauchen würde.“ Das nahm Gülde, der schwerbehindert ist, gerne in Kauf. Und musste wieder aufstehen: Der Ordnungsdienst betonte, diese Plätze seien für Verwaltungsmitarbeiter reserviert. Er könne sich auf die Treppe setzen oder die Sitzung in der Bürgerhalle über Bildschirme verfolgen.

Eine ähnliche Erfahrung machte Rudi Karg (Fabianer): „Es gab die rote Karte.“ Er durfte aber weder auf der Treppe stehen noch sitzen - „doch das war seit Jahren möglich!“ Er wurde gleich in die Bürgerhalle geschickt.

Stadtsprecherin Elke Wichmann verteidigte das Vorgehen der Mitarbeiter: Es sei so voll gewesen, dass die Plätze auf der Verwaltungsbank nicht ausgereicht hätten - die Mitarbeiter hätten in der ersten Reihe Platz genommen, „da gerade diese bei den Bürgern aufgrund der Sichtbarkeit im Online-Streaming weniger beliebt sind.“ Man habe extra in der Bürgerhalle rund 100 weitere Sitzplätze geschaffen, damit jeder die Sitzung sehen könne. „Ratssitzungen sind öffentlich“, so Wichmann. Jeder könne in den Zuschauerbereich - wenn die Kapazität es zulasse.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände