Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Rat sagt Ja zu hohen Phaeno-Betriebskosten

Wolfsburg Rat sagt Ja zu hohen Phaeno-Betriebskosten

Mahnungen und Warnungen kennzeichneten die Diskussionen im Rat der Stadt. Die PUG warnte vor Risiken von Erdwärme-Bohrungen, die Grünen davor, Bussen ihre Grüne Welle zu streichen und alle mahnen, dass die Phaeno-Betriebskosten nicht noch viel weiter steigen sollten.

Voriger Artikel
Ausstellung: MS Wissenschaft geht vor Anker
Nächster Artikel
Detmerode: Mensa-Essen sorgt für Ärger

Wahrzeichen oder Fass ohne Boden? Mit großer Mehrheit stimmte der Rat für die Zahlung der Phaeno-Betriebskosten, die höher ausfallen, als geplant.

Quelle: Lisann Kirchhoff

Die Phaeno-Betriebskosten sind von den eigentlich pro Jahr vorgesehenen 350.000 Euro auf knapp 770.000 Euro im Jahr 2014 angestiegen, das sind rund 400.000 Euro mehr. Diesen Betrag muss die Stadt nachträglich erstatten. Bei zwei Gegenstimmen (Linke/Piraten) stimmte der Rat dennoch zu. Aber: Es müsse fachlich fundiert geprüft werden, wo man finanziell Schrauben anziehen kann. „Der Bau war kühn, aber das ist mir einfach der Kühnheit zu viel“, kommentierte Jürgen Lerchner (Linke) die explodierenden Phaeno-Betriebskosten.

Große Angst vor Bohrungen für die Erdwärme-Nutzung am Badeland hat die PUG. Erderhebungen, Grundwasser-Fontänen und andere Risiken könnten nicht ausgeschlossen werden, so Andreas Klaffehn. Auch die Piraten stimmten dagegen. Der Rest im Rat hält die Gefahren für gering und schätzt den Nutzen mehr: weniger CO2 und umweltfreundliche Energie, die vielleicht Badeland und Eishalle irgendwann gemeinsam nutzen können.

Einstimmig begrüßte der Rat den Fünf-Jahres-Plan zur Förderung des Öffentlichen Nahverkehrs . Elke Braun (Grüne) ärgerte sich nur darüber, dass Hans-Georg Bachmann (SPD) trotzdem die uneingeschränkte Vorfahrt für Busse an Ampel-Kreuzungen in Frage stellt. Warum die WVG statt fünf Hybrid- nicht lieber fünf E-Busse kauft, begründete Oberbürgermeister Klaus Mohrs auf Nachfrage der Piraten mit Schwächen bei der Verlässlichkeit der Technik.

Einhellig begrüßt wird der Bau der Feuerwehrhäuser in Reislingen und Velstove.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Bundesliga: VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin 2:3