Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Rat: Wolfsburger Kita-Gebühren steigen

Wolfsburg Rat: Wolfsburger Kita-Gebühren steigen

Wolfsburg. Die Kita-Gebühren in den Wolfsburger Kindertagesstätten werden steigen. Das entschied der Rat gestern mehrheitlich nach sehr intensiver Diskussion.

Voriger Artikel
Jugend musiziert: 13 Musikschüler ausgezeichnet
Nächster Artikel
Die nächste Absage: Keiner will die AfD

Kinder in der Kita: In den Wolfsburger Einrichtungen steigen die Gebühren.

Quelle: Archiv

Will die Stadt die hohe Qualität in ihren Einrichtungen halten und auch freiwillige Leistungen wie Sprachförderung und die dritte Kraft in Krippengruppen halten, muss mehr Geld in die Kasse fließen. Der entsprechende Entwurf der Verwaltung sieht Mehreinnahmen von 720.000 Euro vor, die aus den Gebührenerhöhungen erfolgen sollen. Eine Staffelung solle Familien mit niedrigem Einkommen entlasten und Wolfsburger mit steigendem Einkommen immer mehr in die Pflicht nehmen.

Aber eben daran schieden sich gestern im Ratssitzungssaal die Geister. „Die unteren Gehaltsgruppen werden nicht entlastet“, monierte Frank Roth (CDU). Svante Evenburg (Piraten) forderte einmal mehr, man solle die Staffelung nach oben viel später begrenzen, sprich: Besserverdiener könnten durchaus noch höhere Kita-Beiträge bezahlen. Die vorgeschlagene Lösung sei „nicht gerecht“. Auch Sandra Straube (PUG) sagte, man werde die zusätzliche Belastung aller Eltern nicht unterstützen.

Oberbürgermeister Klaus Mohrs (SPD) erinnerte daran, dass die neuen Zahlen mit den Elternvertretern abgestimmt seien. Hans-Joachim Throl (FDP) sieht das Niveau nach der Erhöhung immer noch als „vergleichsweise bescheiden“ an. Für Nicole Tietz (SPD) ist die Beitragserhöhung „im Sinne unserer Kinder und unserer Zukunft“.

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Bundesliga: VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin 2:3