Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Raser-Strecke in Detmerode: „Tempo 30 fährt hier keiner!“

Wolfsburg Raser-Strecke in Detmerode: „Tempo 30 fährt hier keiner!“

Rennstrecke mitten in der Tempo-30-Zone: Raser sorgen am Kurt-Schumacher-Ring (Detmerode) für riesigen Ärger. Die Anwohner sind sauer: „Manche fahren hier mit Tempo 100 durch“, sagt Hans Jähmlich.

Voriger Artikel
Standort für die Golf-Skulptur: Kunstwerk soll an A 39 stehen
Nächster Artikel
Baustelle auf A 39: Busse verspätet

Ärgert sich über Raser auf dem Kurt-Schumacher-Ring: Anwohner Hans Jähmlich.

Quelle: Photowerk (rpf)

Der 76-jährige wohnt seit 1964 direkt an der Straße, doch die ruhigen Zeiten in der beschaulichen Wohngegend seien schon lange vorbei. Immer wieder rasten die Autos mit hoher Geschwindigkeit vorbei. „Besonders am Morgen im Berufsverkehr ist es schlimm, dann geben hier auf dem Weg zur Arbeit viele Firmenfahrzeuge Gas“, hat Jähmlich beobachtet.

Doch damit nicht genug: Auch über den Tag verteilt würden sich nur wenige Autofahrer an die Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h halten. „Gerade für ältere Menschen, die über die Straße gehen wollen, ist das gefährlich“, betont Jähmlich. Er vermutet, dass die breite Straße ohne Mittellinie viele Autofahrer zum Gasgeben verleitet, immer wieder habe es Unfälle gegeben.

Auch Manfred Jaeger kennt das Problem: „Das ist extrem hier. Da muss etwas passieren“, sagt er. So sei es unverständlich, dass es keine Zebrastreifen für Fußgänger gibt. „Das kann für Kinder gefährlich werden.“

Anwohnerin Johanna Stehr fordert die Verkehrsteilnehmer zur Rücksicht auf: „Ich bin immer vorsichtig, wenn ich mit dem Fahrrad unterwegs bin. Mir ist die Gefahr zu groß, verletzt zu werden.“

Ähnlich sieht das Helga Thiel: „Ich habe Angst, wenn ich über die Straße gehe.“ Man könne die Geschwindigkeit der Autos nicht einschätzen, „oft habe ich deshalb schon den Fuß wieder von der Straße genommen.“ Thiel wünscht sich eine Verengung der Straße, Verkehrsinseln und Zebrastreifen.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände