Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Rasante Späße mit Ralf Schmitz
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Rasante Späße mit Ralf Schmitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 10.04.2016
Er sabbelt, er blödelt und er heimwerkert: Ralf Schmitz stand im CongressPark auf der Bühne, 1800 Besucher amüsierten sich prächtig. Quelle: Tim Schulze

Die Fans lieben ihn, den knuddeligen, 168 Zentimeter großen Spaßmacher, Schauspieler und Buchautor. Und sie wissen, was sie erwartet. Schmitz fischt Zurufe aus dem Publikum und lockt dann zu entsprechenden Wortspielchen seine „Partner“ ins Rampenlicht.

Delinquenten, die er bloßstellt? Nein, Schmitz bleibt immer über der Gürtellinie. Niemand muss sich schämen. Und wenn‘s mal ein bisschen frivoler wird, ihm kann man eigentlich nichts übel nehmen.

Bei seiner Tournee über die Baustelle kommt der Comedian mit sparsamen Requisiten, kurzem Klaviergastspiel und einigen Lichtbildern über skurrile Wohnlösungen aus. Der Rest des über zweistündigen Bühnenprogramms ist er selbst. Hüpft und rennt, zieht Grimassen, sabbelt wie ein Maschinengewehr und nimmt sich mit Vorliebe selbst auf die Schippe. Köstlich, was er allein mit einem Akkuschrauber anstellt. Für seine Scherze kann er alles gebrauchen, von der Klo- bis zur Zahnbürste. Manchmal auch beides in Kombination. Typisch Ralf.

1800 Besucher im großen Saal des CongressParks juchzten, klatschten und warteten anschließend geduldig auf Autogramme. Wer am Sonnabend keines ergatterte: Schmitz hat versprochen, 2017 wiederzukommen.

bhe

Wolfsburg. Flüchtlingskrise, Volkswagen-Abgasaffäre, eine gemeinsame Zukunft der EU, die möglicherweise ins Wanken gerät: Es waren hochkarätige Themen, mit denen sich am Sonnabend der CDU-Bezirksparteitag in der Kästorfer Mehrzweckhalle befasste.

10.04.2016

Eine Station für Luftpumpen und freie Fahrt in der Fuzo: Das sind nur zwei von insgesamt 24 Punkten, die im neuen Leitbild Radverkehr festgeschrieben sind. Damit soll der Radverkehr in der VW-Stadt verbessert und attraktiver gemacht werden.

10.04.2016

Wolfsburg startet mit dem sozialen Wohnungsbau: Der Neuland-Aufsichtsrat gab gestern grünes Licht für das hauseigene Projekt „Wohnen für alle“. Ziel ist es, stadtweit mit günstigen, standardisierten Mehrfamilienhäusern bezahlbare Mietwohnungen zu schaffen. In einem ersten Schub sollen 100 Wohneinheiten gebaut werden.

10.04.2016