Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Rap-Star und DSDS-Juror: Prince Kay One singt im Tao!
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Rap-Star und DSDS-Juror: Prince Kay One singt im Tao!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 09.01.2014
Deutschland sucht den Superstar: Prince Kay One sitzt mit Dieter Bohlen (re.) in einer Jury. Quelle: Oliver Berg
Anzeige

Kein Wunder, Mitbetreiber Olli Strauß rechnet mit großem Andrang: „Ich denke, wir haben den Nerv der Zeit getroffen. Prince Kay One ist total angesagt und er macht aus meiner Sicht guten Deutsch-R‘n‘B!“ Der selbst-geadelte Prinz allerdings polarisiert genauso wie er von Fans angehimmelt wird: Vor knapp zwei Jahren hat sich Kay One mit seinem damaligen Mentor Bushido überworfen, seitdem läuft eine unschöne Schlammschlacht zwischen den beiden Musikern.

Und seit Mittwochabend ist der Rapper mit den philippinischen Wurzeln auch im Fernsehen zu sehen: Er gehört neuerdings zur Jury der RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“ und sizt neben Dieter Bohlen, Marianne Rosenberg und Mieze Katz nach jungen Gesangstalenten.

Sein letztes Album „Rich Kidz“ schaffte es im vergangenen Jahr auf Platz eins der deutschen Albumcharts, er hat seit 2010 mittlerweile vier von Kritikern oft gelobte Solo-Scheiben herausgebracht. Im Tao in Wolfsburg wird Prince Kay One seine Hits performen und die Masse in allerbeste Partystimmung versetzen.

jes

Es geht weiter voran: Die Stadt Wolfsburg gewann in den letzten zwölf Monaten 662 neue Bürger. Damit verzeichnet die Statistik im sechsten Jahr in Folge eine Steigerung der Einwohnerzahl. Stand 31.12.2013: 123.806.

09.01.2014

Bei einem Unfall auf der K 46 an der Einmündung zur Hubertusstraße wurde am Donnerstagnachmittag ein 41-jähriger Wolfsburger schwer verletzt. Die Straße in Richtung Brackstedt war für eine Stunde gesperrt.

09.01.2014

Die Movimentos-Festwochen sind ein Besuchermagnet für Wolfsburg und die Region - und das sollen sie weiterhin bleiben. Darin sind sich Autostadt, Stadt und alle Partnereinrichtungen einig.

09.01.2014
Anzeige