Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Randalierer brach auch in Shisha-Shop ein
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Randalierer brach auch in Shisha-Shop ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 05.01.2015
Bahnhofspassage: In den Silvesternacht brach ein 14-Jähriger in den Shisha-Shop ein. Am Wochenende demolierte er reihenweise Autos mit einer Eisenstange. Quelle: Gero Gerewitz
Anzeige

Der 14-Jährige ist in Wolfsburg bei einer Pflegefamilie untergebracht, zuvor war er mehrfach aus Heimen abgehauen. In der Silvesternacht schmiss er mit einem 17-jährigen Wolfsburger die Scheibe des Wasserpfeifen-Geschäfts am Bahnhof ein, am Wochenende demolierte er reihenweise Autos mit einem Eisenrohr.

Offenbar wieder an seiner Seite: Der 17-jährige Wolfsburger, der der Polizei zum Schluss auch den Hinweis auf den 14-Jährigen gab. Polizeisprecher Sven-Marco Claus: „Der Jugendliche wurde gestern vernommen und bestritt die Taten.“

Die Beamten werfen dem 14-Jährigen , der bereits wegen Eigentums- und Gewaltdelikten bekannt ist, außerdem Fahrraddiebstähle in der City und in Fallersleben vor. Viele der Straftaten beging der Verdächtige noch im strafunmündigen Alter, mittlerweile ist er 14 und damit strafmündig - denkbar, dass die Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den Serientäter beantragt und eine Anklage verfasst.

fra

Ist dieser Mann eine Gefahr für die Allgemeinheit? Seit gestern muss sich ein 36-Jähriger vor dem Landgericht verantworten, der auf dem Hügel vor dem Theater einen der spektakulärsten Unfälle der letzten Jahre verursacht hatte (WAZ berichtete). Der Mann ist krank, die Staatsanwaltschaft will ihn in der Psychiatrie unterbringen.

05.01.2015

Sülfeld. Ein betrunkener Mann ist in der Nacht zu Montag in Sülfeld völlig ausgerastet. Der 48-Jährige schlug erst seine halbe Wohnung kaputt  und biss einem Polizisten mit voller Kraft in die Hand. Der Oberkommissar (39) wurde so schwer verletzt, dass er dienstunfähig ist.

05.01.2015

Fast wie auf der echten Rennstrecke: Der Verein „Wobspeed“ bot am Samstag bei einem Tag der offenen Tür in der VfL-Gaststätte am Elsterweg den Besuchern die Möglichkeit, virtuellen Motorsport (Simracing) auszuprobieren. Und nicht nur das: Die Sieger des fünften Wobspeed-Cups wurden gekürt.

07.01.2015
Anzeige